02.01.2018 - 16:30 Uhr
FreudenbergSport

TC Freudenberg zieht sehr zufriedene Jahresbilanz: 35 neue Mitglieder in einem Jahr

Bei der Jahreshauptversammlung des TC Freudenberg konnte Abteilungsleiter Dieter Bodensteiner erfreuliche Zahlen verkünden. 2017 konnte man 35 neue Mitglieder aufnehmen, wovon 22 Kinder und Jugendliche waren. Zurückzuführen sei das in erster Linie darauf, dass man mit der Tennisschule Breakpoint einen neuen Partner für das Training finden konnte.

Die Sieger der Vereinsmeisterschaft 2017 des TC Freudenberg. Bild: nß
von Autor NßProfil

So sei eine erfreuliche Teilnahme am Sommertraining zu verzeichnen gewesen. Seit Oktober werde dieses Training nun in der Turnhalle fortgesetzt. Für die zuverlässige Pflege der Außenanlagen bedankte sich Bodensteiner bei Hans Gradl, der diese Aufgabe auch im kommenden Jahr übernehmen wird. In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Freudenberg sei das Eternitdach auf dem Küchenbau erneuert worden, so berichtete der Abteilungsleiter.

Die Tennisplätze seien von der Firma Breakpoint zur vollen Zufriedenheit instand gesetzt worden, weshalb man diese Arbeiten auch im Jahr 2018 von dieser Firma erledigen lassen werde. Kassier Sascha Straller konnte einen positiven Kassenbericht geben, regte aber eine moderate Beitragserhöhung für die Erwachsenen an, die von der Versammlung beschlossen wurde. Erwachsene zahlen künftig pro Jahr 50 statt bisher 40 Euro. Die Beiträge für die Kinder und Jugendlichen bleiben aber konstant.

Auch aus dem sportlichen Bereich gab es sehr Erfreuliches zu berichten. Die Herrenmannschaft schaffte ungeschlagen die Meisterschaft und stieg in die Kreisklasse 1 auf. Von 42 ausgetragenen Matches wurden 40 gewonnen.

Auch eine Vereinsmeisterschaft wurde abgehalten, die folgende Ergebnisse brachte: Herren/Einzel: 1. Florian Neiß, 2. Uli Frischmann, 3. Dieter Bodensteiner; Mixed/Doppel: 1. Gisela Schwarz/Sascha Straller, 2. Brigitte Wagner/Michael Walz, 3. Tanja Walz/Werner Lang. Die Doppel bei den Herren und Damen wurden in Form eines Schleiferlturniers ausgespielt. Damen: 1. Ingrid Neiß, 2. Andrea Gradl-Straller, 3. Brigitte Wagner; Herren: 1. Werner Lang, 2. Florian Neiß, 3. Michael Högl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.