Appell an engagierten Freudenberger Feuerwehr-Nachwuchs
Dran bleiben

Vermischtes
Freudenberg
19.10.2017
46
0

Sieben Feuerwehranwärter stellten sich nach intensiver Vorbereitung durch Jugendwart Alexander Zeitler und sein Helferteam der Prüfung zum Jugendleistungsabzeichen. Dabei mussten sie ihre Kenntnisse den beiden Kreisbrandmeistern Armin Daubenmerkl und Jürgen Ernstberger unter Beweis stellen.

Aufgaben waren das Fertigen unterschiedlicher Knoten und Stiche, das zielgenaue Ausrollen eines Feuerwehrschlauches sowie ein Zielwerfen mit der Feuerwehrleine. Auch galt es, zwei Saugschläuche zu kuppeln oder mit der Kübelspritze einen mit Wasser gefüllten Eimer umzuspritzen.

Zum Abschluss wurde schriftlich das theoretische Wissen abgefragt. Bürgermeister Alwin Märkl dankte den Jugendlichen, die sich ehrenamtlich in den Dienst der Bürger stellen. Kommandant Armin Daubenmerkl appellierte, auf diesem Weg weiterzumachen. "Der nächste Schritt ist der aktive Dienst bei der Wehr", sagte er.

Alexander Zeitler dankte er für die Unterstützung seines Ausbilderteams. Auf dem Bild (von links): Bürgermeister Alwin Märkl, Kreisbrandmeister Jürgen Ernstberger, Martin Plössl, die sieben Prüflinge Andreas Schönberger, Max Märkl, Johannes Bauer, Anna Riß, Hannah Feil, Andreas Bauer und Jannik Schmid sowie stellvertretender Kommandant Peter Meßmann, Alexander Zeitler und Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.