Armabas tritt im Sportheim auf
Fehlt nur noch ein Fischzug

Bruder Armabas las im Sportheim die Leviten. Bild: gri
Vermischtes
Freudenberg
11.04.2017
40
0

Freudenberg ist ein frommer Ort. Deswegen mangelt es auch nicht an Fastenpredigern. Nachdem bei der CSU vor kurzem Bruder Hansabas (Hans Scharnagel) aufgetreten ist, folgte jetzt beim Sportverein der Armabas (Armin Scharnagel). Und der Sohn stand seinem Vater in nichts nach.

Beim Bockbierfest im Sportheim nahm der Fastenprediger besonders das Vereinsleben ins Visier. Dem Sportverein bescheinigte er rührige Ehrenamtliche in allen Bereichen - auch in der "medizinischen Abteilung" der Fußballsparte. "In einen Eiskoffer gehört - wie der Name schon sagt - Eis. Oder der Vorstand kauft euch mal einen Bierkoffer, dann würde wenigstens der Inhalt mit dem Behälternamen übereinstimmen", frotzelte Scharnagel.

Natürlich mussten auch die Alten Herren ihr Fett wegbekommen: "Ihr Schlachtruf ist: Ein Prosit der Gemütlichkeit." Für den Heimat- und Kulturverein präsentierte Bruder Armabas eine weitere Möglichkeit, den Faschingszug zu verkleinern: "Macht doch einen Fischzug! Dann hocken wir uns bloß noch ins Wirtshaus, keiner braucht sich mehr wegen der Kostüme den Kopf zu zerbrechen, und wetterunabhängig wären wir auch." Ein Schlenker in die Gemeindepolitik durfte nicht fehlen. Wer den Brückenbau bei der Hammermühle verfolgt habe, der wisse jetzt, woher das Sprichwort "Die Stunden bringen das Geld" kommt, meinte der Fastenprediger.

Und natürlich kam auch der Dauerbrenner, die fehlenden Baugebiete, aufs Tapet. "Sollte das Gebiet auf der Riesel tatsächlich noch was werden, dann denkt daran, dass wir einen breiten Gehsteig brauchen. So wie die Leute da abends vom Wirtshaus heimwackeln", sagte Scharnagel und erhob zusammen mit den rund 100 Zuhörern den Krug. Gerhard "Bifi" Köbler sorgte für die musikalische Unterhaltung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.