10.01.2018 - 20:00 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Christbaumversteigerung Freudenberg Fahrender Holzstoß

Kurzweilig war sie, die traditionelle Christbaumversteigerung in Freudenberg, deren Erlös in diesem Jahr dem Sportverein zugute kam. Der Dotzlersaal war brechend voll, die Helfer hatten in den Tagen zuvor kistenweise Spenden zusammengetragen, die die Versteigerer unters Volk brachten.

Premiere bei der Christbaumversteigerung in Freudenberg: Johanna Müller (links) als Auktionatorin. Bild: gri
von Autor (gri)Profil

Zehn Euro wurden im Schnitt für eine Brotzeit fällig - bestehend aus einem Spitzel und einem Paar schwarzgeräucherter Würste. Gerne spendierten die Besucher aber auch ein paar Euro mehr für die Vereinskasse. Der Kracher des Abends war ein Ausflug mit dem "fahrenden Holzstoß", einem selbst gebauten Partymobil von Christian Heil aus Lintach. Um den Zuschlag entbrannte ein Bieterwettstreit, den die ehemaligen Fußballer der ersten Mannschaft mit 230 Euro schließlich für sich entschieden.

Nicht nur der eine oder andere Bieter durfte sich freuen, auch für Johanna Müller ging ein Wunsch in Erfüllung. Sie durfte Patrick Meiler und Armin Scharnagel zum Ende der Veranstaltung als Auktionatorin unterstützen und erntete vom Publikum stürmischen Applaus.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.