19.12.2017 - 20:00 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Drei Mädchen aus Freudenberg starten Spendenaktion für Amberger Tierheim Das freut nicht nur Aro

So eine Initiative gibt es nicht alle Tage: Elena Schmidl (13), Theresia Märkl (11) und Maria Altmann (14) haben - motiviert von der Berichterstattung der Amberger Zeitung - bei ihren gemeinsamen Fahrten mit dem Bus zur Schule die "Aktion Tierheim" ins Leben gerufen. Die drei Mädels wollten unbedingt den Tieren helfen, die dort in beengten Räumen untergebracht sind.

Theresia Märkl, Monika Altmann und Elena Schmidl (von rechts) bei der Spendenübergabe im Tierheim. Bild: gri
von Autor (gri)Profil

"Die große Frage war dann, wie sie es schaffen, an Spenden zu kommen", berichtet Mama Kerstin Schmidl. "Erst gab es den Gedanken, einen privaten Adventsmarkt in unserem Garten zu organisieren." Das jedoch sei wieder verworfen worden. Und so hätten die Mädchen die Idee geboren, Schoko-Pralinen herzustellen, diese zu verpacken, von Haus zu Haus zu gehen und sie zu verkaufen. "Freudestrahlend haben sie immer wieder einen Zwischenstopp bei mir gemacht, um das gesammelte Geld zu zählen", berichtet die Mutter. Doch damit nicht genug, auch ihr Taschengeld steuerten die Mädchen bei, so dass insgesamt 160 Euro zusammenkamen.

Mit einigen Packungen Tierfutter und einen paar süßen Grüßen für die ehrenamtlichen Mitarbeiter übergaben die Kinder das Geld jetzt im Tierheim. Ingrid Mallmann, Schriftführerin im Tierschutzverein, sowie Tierheim-Mitarbeiterin Sabine Fleischmann zeigten sich begeistert von der Aktion und holten gleich den Hund Aro zur Spendenübergabe hinzu.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp