Feuerwehr Immenstetten überreicht Scheck an First-Responder-Einsatzgruppe Freudenberg
Spende für die Ersthelfer

Die Feuerwehr Immenstetten übergibt eine Spende für die First-Responder-Gruppe Freudenberg (von links): Teamleiter Tobias Hirn, 2. Kommandant Harald Kopera, 2. Vorsitzender Manfred Escherl, Vorsitzender Stefan Lehmeier, Kommandant Norbert Weiß und Philipp Haindl. Bild: sche
Vermischtes
Freudenberg
16.02.2018
29
0

Immenstetten. Eine 300-Euro-Spende übergaben die beiden Vorsitzenden der Feuerwehr Immenstetten, Stefan Lehmeier, Manfred Escherl, und die beiden Kommandanten Norbert Weiß und Harald Kopera an die First-Responder-Einsatzgruppe Freudenberg. Diese freiwillige Ersthelfereinrichtung der Feuerwehr Freudenberg-Wutschdorf verkürzt die therapiefreie Zeit vom Absetzen eines Notrufs bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Teamleiter Tobias Hirn und Philipp Haindl gaben der anwesenden Dorfbevölkerung einen Einblick in ihre ehrenamtliche Hilfe und zeigten das durch Spenden beschaffte Einsatzfahrzeug. 144 teilweise belastende und emotionale, aber auch erfreuliche Einsätze bewältigten die ausgebildeten Helfer im Jahr 2017.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.