11.05.2018 - 11:21 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Freunde der Glyptothek setzen Zeichen zum Europatag In Etsdorf leuchtet Europa

Ein Leuchtzeichen für Europa, mitten in der Oberpfalz: Zum Europatag am 9. Mai haben Mitglieder des Vereins Freunde der Glyptothek Etsdorf (Freudenberg) am dortigen Tempel-Museum einen zwölf Meter breiten Leucht-Schriftzug angeschaltet.

Ein Leuchtzeichen für Europa haben die Freunde der Glyptothek am Tempel-Museum in Etsdorf gesetzt.
von Heike Unger Kontakt Profil

Das Wort "Europa" leuchtet nun in Etsdorf regelmäßig bei Einbruch der Dunkelheit. In Etsdorf, das an der Europastraße E 50 liegt, gibt es seit dem Jahr 2010 das Tempel-Museum. Es ist dem Projekt Glyptothek Etsdorf gewidmet und präsentiert regelmäßig Sonderausstellungen rund um das Europa. Aktuell sind dort neue Entwürfe für die geplante Glyptothek zu sehen.

Zum Europatag am Mittwoch scharten sich Helfer und Europainteressierte rund ums Museum, um den neuen Leucht-Schriftzug offiziell in Betrieb zu nehmen  eine Idee, die die Oberpfälzer aus Berlin übernommen haben. Aus der Bundeshauptstadt waren eigens die beiden Architekten Caro Baumann und Johannes Scheele nach Etsdorf gekommen, die 2016 erstmals in Berlin den Schriftzug in dieser Form installiert hatten. Freudenbergs Bürgermeister Alwin Märkl freute sich über die Impulse, die von den Aktivitäten rund um das Tempel-Museum ausgehen.

Europatag

Der Europatag der Europäischen Union wird am 9. Mai gefeiert. Dieser Tag erinnert an die sogenannte Schuman-Erklärung und die damit verbundene Geburtsstunde der Europäischen Union. Außerdem macht der Tag auf den Frieden und die Einheit der zur Europäischen Union gehörenden Staaten aufmerksam.

Initiiert wurde der Feiertag 1985 beim Mailänder Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs. Dabei wurde auf Anregung des Adonnino-Ausschusses beschlossen, diesen Tag zur Erinnerung an das damalige Ereignis europaweit feierlich zu begehen. Für viele Bedienstete europäischer Einrichtungen ist der Europatag arbeitsfrei.

Begangen wird der Europatag mit zahlreichen Veranstaltungen, die die Gemeinschaft der Mitgliedsstaaten stärken sollen. Zudem werden an diesem Tag öffentliche Gebäude mit Symbolen der Europäischen Union - unter anderem der Europafahne - geschmückt. In Deutschland findet zusätzlich zum Europatag die sogenannte Europawoche statt. An Schulen und Hochschulen wird dieser Tag genutzt, um über kulturelle und wirtschaftliche Themen der Europäischen Union aufzuklären und darüber zu diskutieren.

Ihren Ursprung hat die Europäische Union im Jahr 1950, als der französische Außenminister Robert Schuhmann in seiner Rede einen überstaatlichen, europäischen Zusammenschluss der Kohle- und Stahlindustrie zu einer gemeinsamen Produktionsgemeinschaft vorschlug. Die daraus hervorgegangene Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS), auch als Montanunion bekannt, garantierte allen Mitgliedsstaaten einen zollfreien Zugang zu Kohle und Stahl und gilt als Grundstein der heutigen Europäischen Union.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.