09.04.2016 - 02:00 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Heimat- und Kulturverein Freudenberg übergibt Spende an First Responder in der Gemeinde Immer da, wenn man sie braucht

Die First Responder in der Gemeinde Freudenberg kommen ihrem Traum vom eigenen Einsatzfahrzeug immer näher. Nun hat sich auch der Heimat- und Kulturverein Freudenberg am Spendenmarathon beteiligt. Der Vorstand übergab bei der Jahreshauptversammlung einen symbolischen Scheck über den Betrag von 500 Euro an Ersthelfer Tobias Hirn.

Ersthelfer Tobias Hirn (Dritter von rechts) bedankte sich bei den Vertretern des Heimat- und Kulturvereins Freudenberg für die Spende und versicherte, dass jedes Lob die Ersthelfer noch mehr motiviere. Bild: gri
von Autor (gri)Profil

"Ihr seid immer da, wenn man euch braucht", sagte Vorsitzender Uli Piehler. Das ehrenamtliche Engagement der First Responder für Menschen in Not verdiene höchste Anerkennung. Auch bei der Organisation des Faschingszuges könne man immer auf die Hilfe der Truppe zählen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.