Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Freudenberg/Wutschdorf
Bei Kinderaktion geht es heuer um Streuobst

Der Obst- und Gartenbauverein Freudenberg/Wutschdorf ehrt langjährige Mitglieder (von links): Vorsitzende Michaela Basler, ihre Stellvertreterin Gertraud Greß, Berthold Ries, Maria Fellner in Vertretung von Hermann Fellner, Vize-Bürgermeister Benno Schißlbauer und Max Straller. Bild: bas
Vermischtes
Freudenberg
04.04.2018
24
0

Die Jahreshauptversammlung war für den Obst- und Gartenbauvereins Freudenberg/Wutschdorf Anlass, einen Rückblick auf das vergangene Jahr zu halten. Vorsitzende Michaela Basler verwies dabei auf ein abwechslungsreiches Programm, das für jeden Gartler interessante Aktionen geboten habe.

Ihre Bilderschau zeigte die regelmäßigen Aktivitäten der Gemeinschaft wie das Vereinsfest auf dem Kirchplatz oder das Ausbuttern zum Saisonabschluss ebenso wie außergewöhnliche Veranstaltungen. Sehr gut angenommen wurde der Ausflug in die Gemeinde Birgland.

Ein Schwerpunkt in der Vereinsarbeit war die Naturbildung der Kinder und Jugendlichen. "Durch verschiedene Aktionen sollen jüngere Menschen wieder einen Bezug zur Natur bekommen und erfahren, wie reichhaltig und schützenswert diese ist", sagte die Vorsitzende. Deshalb habe sich der Verein auch wieder am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligt und mit den Kindern den Bienenhof in Aschach besucht.

Einen größeren Raum nahm die Kinderaktion rund um die Sonnenblume ein. Getreu dem Motto "Wir lassen Freudenberg blühen" wurden Sonnenblumenkerne für den eigenen Garten verteilt. Die Pflanzen sollten dann das Jahr über betreut werden. Damit dies auch gelingen konnte, erhielt jedes teilnehmende Kind ein Tagebuch, in es das wichtige Beobachtungen eintrug. Im September besuchten Vorstandsmitglieder die Kindern, um die Höhe und den Blütendurchmesser der Sonnenblumen zu messen. Die Kinderaktion "Wir lassen Freudenberg blühen" soll heuer mit einigen Veranstaltungen - diesmal zum Thema Streuobst - fortgeführt werden.

Der stellvertretende Bürgermeister Benno Schißlbauer bedankte sich bei den Aktiven des Vereins und bei allen, die zu einem schönen Ortsbild beitragen. Zusammen mit 2. Vorsitzender Gertraud Greß und Vorsitzender Michaela Basler nahm er die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft vor. Für 40 Jahre Treue wurden Hermann Fellner und Berthold Ries mit einer Urkunde und der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Bereits 50 Jahre ist Max Straller Mitglied im Verein. Darüber hinaus hatte er über zehn Jahre lang den Posten des Schriftführers inne. Zum Dank erhielten die Geehrten eine Rose und einen Verzehrgutschein für die Gastwirtschaft Dotzler.

Abschließend gab Michaela Basler einige Termine bekannt: Sonntag, 3. Juni, 14 Uhr, Kirchplatz Wutschdorf: Vereinsfest; im Juli: Ausflugsfahrt in die Gemeinde Edelsfeld; Freitag, 19. Oktober, 19 Uhr, Gasthaus Dotzler: Helferessen; Samstag, 17. November, 20 Uhr, Ausbuttern mit Blumenschmuck-Bilderschau.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.