25.04.2016 - 02:10 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Maria Haller (85) ging nach drei Jahren in Heimat zurück Kurz im Weinbau

Im Kreise ihrer Familie feierte Maria Haller aus Etsdorf ihren 85. Geburtstag. Die Jubilarin erblickte als siebtes Kind von Maria und Josef Götz im April 1931 in Etsdorf das Licht der Welt. Dort besuchte sie auch die Schule und nahm nach dem Abschluss eine Stelle als Magd an. 1950 ging Maria Haller für drei Jahre nach Mainz-Hechtsheim, wo sie in der Landwirtschaft und im Weinbau eine Anstellung bekam. Zurück in Etsdorf, arbeitete sie in der Ziegelei Buchtal. 1957 heiratete sie Alois Haller aus Etsdorf. Aus der Ehe gingen zwei Töchter und ein Sohn hervor. Auch ihre sechs Enkel empfindet Maria Haller als großes Glück.

Bürgermeister Alwin Märkl (links) besuchte Maria Haller, um ihr zum 85. Geburtstag zu gratulieren. Bild: gef
von Autor GEFProfil

Bürgermeister Alwin Märkl freute sich, dass Maria Haller bei guter Gesundheit seine Glückwünsche entgegennehmen konnte. Zum Gratulieren kamen auch Freunde, Nachbarn, Vertreter des OGV und des Sportvereins sowie Pfarrer Norbert Götz.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.