19.10.2017 - 15:24 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Neuer Wutschdorfer Pfarrer wird in sein Amt eingeführt "Ich bin zwar schwarz, aber ich bin kein Preiß!"

Anfangs waren sich die Freudenberger nicht ganz sicher, ob der neue Pfarrer gut hierher passt. Aber spätestens nach seiner Installation war allen klar, dass Moses Gudapati ein guter Seelsorger für Wutschdorf ist. Mit seiner humorvollen Art schaffte er es, alle Zweifel aus dem Weg zu räumen.

von Autor SGRProfil

Wutschdorf. Wie der Zufall so spielte, wurde Moses Gudapati genau an seinem 44. Geburtstag in das Amt des Pfarrers der Pfarrgemeinde Wutschdorf mit der Expositur Etsdorf eingeführt. Von der Raiffeisenbank aus ging es im Kirchenzug zum Gotteshaus. Angeführt vom Musikverein Freudenberg, marschierten die Vereine, die Ministranten und 18 Geistliche mit, darunter auch Dekan Walter Hellauer.

Vor der Kirchtür empfing der Kindergarten den neuen Pfarrer mit einem Ständchen. Nach kurzen Ansprachen überreichte der Dekan an Gudapati den Schlüssel für die Kirchentür, damit der Geistliche diese für die Gemeinde öffnen konnte. Dieser Akt sollte symbolisieren, dass dem Pfarrer die Gemeinde anvertraut wird und er im Glauben vorangehen soll.

Der Gottesdienst erinnerte an den dreifachen Dienst des Pfarrers: die Leitung, die Verkündigung und die Heilung, die er in der Gemeinde ausüben soll. Moses Gudapati ließ es sich nicht nehmen, den etwas längeren Gottesdienst humorvoll zu beenden. Er erzählte von einem Spaziergang mit Mesner Ludwig Heil. Dabei habe dieser ihn darauf aufmerksam gemacht, dass sich die Gläubigen erst an ihn gewöhnen müssten, da er der erste dunkelhäutige Pfarrer sei. Das quittierte Gudapati mit den Worten: "Ich bin zwar schwarz, aber ich bin kein Preiß! Und außerdem ist der Bürgermeister ja auch schwarz." Somit er natürlich auf dessen Zugehörigkeit zur CSU anspielte.

Gut gelaunt verließen da die Kirchenbesucher das Gotteshaus. Im Pfarrheim schloss sich ein Stehempfang an, zu dem alle Gläubigen eingeladen waren.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp