20.04.2016 - 02:10 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Neues Gebäude wichtig für Vereinsarbeit der Oberlandler Vereinsstodl im Fokus

Witzlricht. Alfons Haas steht weiter an der Spitze der Oberlandler. Das ist das Ergebnis der Neuwahlen bei der Jahreshauptversammlung im Oberlandstüberl in Witzlricht. Haas führt den Verein seit seiner Gründung 1992. Zweiter Vorsitzender ist Robert Sperl, dritter Hans Sperl.

Der neue Oberlandler-Vorstand mit Vereinschef Alfons Haas (Zweiter von links) und seinen Stellvertretern Robert Sperl (Zweiter von rechts) und Hans Sperl (Fünfter von links). Bild: gri
von Autor (gri)Profil

Bei der Zusammenkunft blickten die Oberlandler auf das vergangene Jahr zurück. Natürlich war die Organisation der Kirwa im Oktober Dreh- und Angelpunkt aller Aktivitäten.

Im Fokus stand 2015 aber auch der Vereinsstodl. Die alte Scheune am Ortseingang von Schleißdorf wurde abgerissen und durch eine neue ersetzt. Haas dankte allen, die bei den Arbeiten geholfen und Material gespendet haben. Mit dem Neubau sei die künftige Vereinsarbeit auf ein solides Fundament gestellt. Ansonsten hält der Verein bei allen möglichen Gelegenheiten die Fahne der Oberlandler hoch. Beim Faschingszug in Freudenberg oder beim Landkreislauf. Höhepunkt sei wieder das Familienzeltlager gewesen.

Laut Schriftführer Ludwig Zeitler gehören dem Verein 78 Männer an, zwei neue kamen bei der Versammlung dazu. Zeitler nannte die wichtigsten Termine für dieses Jahr: Eine Mitgliederfahrt am Samstag, 20., und Sonntag, 21. August, zum BMW-Werk nach Regensburg und einen Familienausflug am Montag, 4. Juli. Die Kirwa findet von Samstag, 8., bis Montag, 10. Oktober, statt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.