01.05.2017 - 20:00 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Wechsel in Der Pfarrei Wutschdorf Pfarrer gibt Abschied bekannt

"Man hat jedes Jahr damit rechnen müssen", sagte Pfarrer Norbert Götz. Und nun ist es passiert: Der Wutschdorfer Pfarrer wird versetzt.

Der neue Wutschdorfer Pfarrer heißt Moses Gudapati. Für die Leuchtenberger hat er auch schon mal gekocht. Bild: fz
von Andreas Hahn Kontakt Profil

Wutschdorf. (aha) Götz tritt zum 1. September eine neue Pfarrstelle in Waldthurn (Landkreis Neustadt/WN) an. Zur dortigen Pfarrei gehört auch die Wallfahrtskirche auf dem Fahrenberg. Der Geistliche informierte die Kirchgänger am Ende des Sonntagsgottesdienstes.

Neuer Pfarrer in Wutschdorf wird Moses Gudapati. 1971 in Indien geboren, ist er aktuell in der Pfarrei Leuchtenberg im Dienst. Gudapati wird auch in der Schule Religionsunterricht geben. Der Geistliche wurde 1999 in Indien zum Priester geweiht. 2003 kam er nach Deutschland. In der Pfarrei St. Martin in Amberg war er zwei Jahre lang Kaplan und anschließend drei Jahre Seelsorger in Mehlmeisel. 2008 kam der 45-Jährige dann als Pfarrer nach Leuchtenberg.

Der gebürtige Amberger Norbert Götz wurde 1988 in Regensburg zum Priester geweiht. Nach fünf Jahren als Kaplan in Tirschenreuth trat Götz 1993 die Nachfolge von Pfarrer Hans Schatz in Wutschdorf an. Götz hat die Herzen der Wutschdorfer im Sturm erobert. Wie beliebt Götz bei den Gläubigen ist, zeigte sich unter anderem bei der Feier seines 25-jährigen Priesterjubiläums vor vier Jahren. Seine freundliche, bescheidene und ausgleichende Art hat ihm sehr viele Sympathien eingebracht.

Die Pfarrei Wutschdorf, so war unmittelbar nach Bekanntwerden der Personalie zu hören, will ihrem Pfarrer im Sommer einen würdigen Abschied bereiten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.