04.02.2018 - 14:31 Uhr

Keine Verletzten, geringer Schaden: Feuer schnell gelöscht [Aktualisierung] Kripo ermittelt nach Brand in Asylbewerberunterkunft

Nach einem Brand in einer Asylbewerberunterkunft in Freystadt (Landkreis Neumarkt) am Sonntagvormittag ermittelt nun die Kripo Regensburg. Das Feuer wurde durch einen Asylbewerber und der Feuerwehr rasch gelöscht. Es entstand ein geringer Sachschaden, Personen waren nicht in Gefahr, wie das Polizeipräsidium Oberpfalz mitteilt.

Symbolbild: Patrick Seeger/dpa
von Julian Trager Kontakt Profil

Nach derzeitigem Ermittlungsstand  wurde an verschiedenen Stellen im Haus Brände gelegt, die jedoch allesamt nicht geeignet waren, den Wohnbereich des Heimes in Brand zu setzen.

Da laut Polizei keine Hinweise auf eine Einwirkung von außen vorliegen, prüft die Kripo mögliche Verantwortlichkeiten von Bewohnern des Hauses. In diesem Zusammenhang nahmen die Beamten auch eine 34-Jährige Frau aus der Ukraine fest, wie die Polizei Oberpfalz am Montag mitteilte. Unabhängig davon ermittelt sie aber in alle Richtungen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.