Fichtelgebirgsverein beschert Kindern erlebnisreiche Wanderung rund um Friedenfels
Natur sorgt für gute Laune

Voller Einsatz an der Schokokuss-Schleuder: Geradezu diszipliniert traten die Kinder in einer Reihe an, um den Affenkopf zu treffen. Bild: roh
Freizeit
Friedenfels
27.08.2017
32
0

Welchen Beitrag steuert eine Organisation wie der Fichtelgebirgsverein wohl zum Ferienprogramm in der Gemeinde Friedenfels bei? Eine Wanderung natürlich. Für einen sonnigen Nachmittag sorgte Petrus, für alles andere die Ortsgruppe des FGV.

30 kleine und größere Kinder hatten sich versammelt, als Jugendleiterin Gaby Lang das Zeichen zum Abmarsch gab. Die schöne Flur um Friedenfels wolle man dem Nachwuchs nahe bringen, erklärte sie den begleitenden Müttern und Großeltern. Die erste interessante Erlebnis vermittelte eine Streuobstwiese bei der sogenannten Silbergasse, einem früheren Hohlweg. An den selten gewordenen Wiesen mit Obstbäumen freuen sich nicht nur die Naturfreunde, sondern auch die Tiere.

Dann wanderte die Gruppe froh gelaunt mit Wanderführer Werner Zuleger und Manfred Lang in Richtung Bärnhöhe, bog bei Öd nach Westen ab, streifte an einer schützenden Hecken zwischen zwei Feldern entlang. Im markanten Birkenwäldchen lud ein grobschlächtiges Schlaginstrument mit Steinen auf Metall zum Musizieren ein. Begeistert lösten die Kinder auch die Aufgaben zu Getreidesorten und Früchten. Im Garten des Jugendheimes folgte das Picknick, Rita Steinkohl servierten Kaffee und Kuchen. Schriftführer Josef Vogl bediente die Schaumkussschleuder, die für viel Gaudi sorgte. Außerdem beteiligten sich die Kinder eifrig an Spielen mit Wasser. FGV-Vorsitzender Manfred Lang stand persönlich am Grill und verteilte die knusprigen Bratwürste.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.