Friedenfelser Herbstfest mit Programm für alle Altersgruppen
Wandern, genießen und feiern

Die Organisatoren Sabrina Bittner (Mitte), Helmut Radimerski (rechts) und Christian Mitterbauer (links) stellten bei einer Vorbesprechung fürs Herbstfest den ansprechenden Erinnerungskrug vor, der nach dem Bierwandertag als Belohnung ausgegeben wird. Bild: roh
Freizeit
Friedenfels
24.08.2017
256
0

Den Steinwald von seinen schönsten Seiten erleben: Das Friedenfelser Herbstfest bietet dazu eine gute Gelegenheit. Das Programm ist vielversprechend.

Das weithin bekannte Friedenfelser Herbstfest, eine mehrtägige Veranstaltung mit hohem Unterhaltungswert, steht auch heuer im Veranstaltungskalender der Steinwaldgemeinde Friedenfels. Es steigt vom 8. bis 11. September. Der Bierwandertag findet zum 33. Mal statt. Erstmals wurde das Herbstfest aus Anlass des 100. Geburtstags der Schloßbrauerei Friedenfels und damals mit der Wahl einer Weizenbierkönigin mit großem Erfolg im Jahr 1985 gehalten.

Das Jubiläum im Vorjahr "500 Jahre Bayerisches Reinheitsgebot" ist nicht in Vergessenheit geraten. Um Bierspezialitäten auch künftig auf höchstem Niveau anbieten zu können, wird natürlich das Reinheitsgebot strengstens beachtet, bekräftigt Braumeister Christian Mitterbauer. In diesem Sinne laden die Schloßbrauerei und die beteiligten Friedenfelser Vereine ein: "Erleben Sie Friedenfels und die herbstliche Natur am Südhang des Steinwaldes von der schönsten Seite." Für das letzte Großereignis des Sommers haben die Verantwortlichen der Schloßbrauerei, Geschäftsführer Thomas Schultes, Außendienstleiter Helmut Radimerski und Sabrina Bittner, Mitarbeiterin des Festservices, und die mitwirkenden Vereine bei der Planung keine Mühen gescheut, um das Herbstfest für die Region um die Steinwaldgemeinde wie in den vergangenen drei Jahrzehnten zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen. Der tausendfache Besuch in den Vorjahren belohnte stets das Engagement und lässt auf höchst zufriedene Gäste schließen.

Partyband

Die Fans können sich heuer auf "Fetenkracher" freuen, wenn am Freitag, 8. September, die Partyband "Notausstieg" ("Bayerns beste Bierzeltband", gekürt von Antenne Bayern) auf der Bühne steht. Bis 21 Uhr ist der Eintritt frei. Für die Besucher wird heuer wieder der Bus "Der mim Board" eingesetzt. Die Musikanten der Formation "Erwin und die Heckflossen" haben sich am Samstag, 9. September, bei freiem Eintritt angekündigt. Die Falkenberger Blaskapelle verschönert den Frühschoppen am Sonntag während und nach dem 33. kultigen Bierwandertag, einem bedeutenden Element des Herbstfestes, beim gemütlichen Plausch bis weit in den Nachmittag hinein. Ab 18 Uhr bestreitet der "Original Oberpfälzer Buam-Express" den Ausklang des ereignisreichen Tages unter dem Motto "boarisch, fetzig, guad". Neben der zünftigen Unterhaltung ist auch für alles andere gesorgt, Frei(Bier)getränke der Schloßbrauerei Friedenfels auf der Wanderstrecke, Kinderprogramm, Prämierung der größten Wandergruppe. Es lockt ein wertvoller modellierter Erinnerungs-Glaskrug mit historischem Motiv: Schwarzer Ritter nach einer Darstellung von 1931.

Cocktail-Bar

Die Speisekarte mit reichhaltigem Mittagstisch liest sich verlockend. Und Geselligkeit wird nicht nur im Weizenbiergarten innerhalb des geschmückten Festzeltes gepflegt. Ein neues Konzept soll zudem den Bierausschank beschleunigen. Die Schnaps- und Cocktail-Bar als Treffpunkt für besondere Stunden bietet sich an, Freundschaften anzubahnen oder zu vertiefen.

Festbetrieb ist auch am Montag. Die Veranstalter laden ab 19 Uhr zu Seilzugmeisterschaften der Vereine ins Zelt ein. Die Jugendblaskapelle Reuth übernimmt den musikalischen Teil. Die Vereine sind aufgerufen, schon jetzt über die Besetzung der Mannschaften nachzudenken. Die Vertreter der Vereine haben bereits im Frühjahr ihre Mitarbeit zugesagt. Thomas Schultes dankt den Organisationen für ihr großes Engagement bei den zurückliegenden Herbstfesten. "Ohne deren Hilfsbereitschaft und Einsatz wäre das Friedenfelser Herbstfest so nicht möglich."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.