28.04.2014 - 00:00 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Erstes Fass des Zoiglbiers am Katholikentag angezapft - Bischof kommt am Freitag in den Genuss Die Vorkoster sind begeistert

Mit nur einem Hammerschlag zapfte Braumeister Christian Mitterbauer das erste Fass des Zoiglbiers für den 99. Katholikentag in Regensburg an. Prall gefüllt war die Schloßschänke am Wochenende bei der Vorstellung des Spezialbieres, das bereits am Freitag dem Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer zu einer ersten Verkostung präsentiert wird.

Braumeister Christian Mitterbauer (links) und Geschäftsführer Thomas Schultes (rechts) bekamen bei der ersten Verkostung des Zoigls zum 99. Katholikentag in Regensburg von den Ehrengästen und Besuchern viel Lob und Anerkennung. Pfarrer Varghese Kanjamala (Dritter von links) wird mit zahlreichen Helfern und seinen Ministranten (vorne) bereits diesen Freitag dem Regensburger Bischof Rudolf Voderholzer die regionalen Produkte aus dem Steinwald präsentieren. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

Pfarrer Varghese Kanjamala freute sich über viele Ehrengäste, besonders der Familie Gemmingen-Hornberg, der er für die Unterstützung zu diesem besonderen und sicherlich einmaligen Projekt dankte. Ihre Verbundenheit zu dieser Aktion drückten auch viele Mitglieder der Pfarreiengemeinschaft mit ihren Bürgermeistern Wolfgang Braun und Manuel Zeitler an der Spitze aus.

Große Freude von Pfarrer Varghese

Neben Kaplan Pater Martin und Ruhestandspfarrer Siegfried Wölfel waren Manfred Fürnrohr von der Diözese Regensburg und Regionalmanager Alfred Kick angereist. Groß war die Freude von Pfarrer Varghese über die Anwesenheit der Mitarbeiter der Schloßbrauerei mit Geschäftsführer Thomas Schultes und Braumeister Christian Mitterbauer, der mit einen Spezialrezept den Zoigl angesetzt hatte.

Kulinarische Präsentation beim Katholikentag

Pfarrer Varghese Kanjamala: "Es ist schön, wie wir vor Ort das Katholikentags-Logo "Mit Christus Brücken bauen" umsetzen. Wir haben durch dieses besondere Projekt viele Brücken zueinander aufgebaut und eine gute Zusammenarbeit in der Pfarreiengemeinschaft entwickelt". Niemand habe bei den ersten Vorgesprächen, wie man die Region kulinarisch beim Katholikentag präsentieren könne, daran gedacht, dass daraus ein so großes Projekt entstehen würde. Neben dem Zoigl präsentiert die Pfarreiengemeinschaft in Regensburg auch Wildgulasch aus dem Steinwald und Zoiglbrot.

Ministranten verewigen sich auf Zoigl-Flaschen

Für seine "Minis" hatte der Geistliche ebenfalls ein Sonderlob. Die Ministranten haben sich nämlich auf den Zoigl-Flaschen verewigt. Mit dem Entwurf eines einmaligen Etiketts erinnern sie eindrucksvoll an das Großereignis. Nachdem Geschäftsführer Thomas Schultes die Herstellung des Zoigls beschrieben hatte, kamen die Besucher in den Genuss als Erste die regionalen Spezialitäten zu verkosten. "Neben den köstlichen Speisen besticht das Zoigl mit bestem Edelhopfen, unfiltriert und reinem Brauwasser aus den Tiefen des Naturparks Steinwald." Eine Aussage, hinter die sich alle Besucher und Ehrengäste stellten.

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.oberpfalznetz.de/katholikentag

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.