08.02.2018 - 16:28 Uhr
Friedenfels

Christian Bischof legt Mandat nieder Letzter SPD-Gemeinderat nimmt seinen Hut

Über Jahrzehnte wirken Sozialdemokraten im Friedenfelser Gemeinderat. Das ist nun vorbei. Denn Christian Bischof legt sein Mandat nieder.

Am 28. Februar scheidet Christian Bischof (SPD) aus dem Gemeinderat aus. Fast 16 Jahre gehörte er dem Gremium an. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

Die Amtszeit von Gemeinderat Christian Bischof endet am 28. Februar. Seinen Antrag auf Niederlegung des Mandats (aus persönlichen Gründen) billigten die Friedenfelser Gemeinderäte am Mittwochabend einstimmig. Vorausgeschickt hatte Bürgermeister Gottfried Härtl, dass das Niederlegen eines Gemeinderatsmandats nach der Gemeindewahlordnung und Artikel 48 des Gemeinde- und Landkreiswahlgesetzes ohne Angabe von Gründen möglich sei.

Gottfried Härtl erinnerte daran, dass sich Christian Bischof seit November 2002 für die SPD im Gemeinderat engagierte. Er war damals als Nachrücker für Erika Mitlmeier vereidigt worden. Christian Bischof war zuletzt der einzige SPD-Rat im Gremium. In den 70er Jahren waren die Sozialdemokraten sogar mit bis zu vier Mandaten vertreten. Bürgermeister Härtl lobte Christian Bischof für die stets konstruktive Mitarbeit und faire und freundschaftliche Zusammenarbeit. Seitens Bündnis 90/Die Grünen ergriff Lisa Rauh das Wort und dankte Christian Bischof für die "gemeinsamen vier Jahre". Bei den Kommunalwahlen im März 2014 waren Bündnis 90/Die Grünen und die SPD erstmals eine Listenverbindung eingegangen. "Unser kleines Abschiedsgeschenk soll an die gemeinsamen und fruchtbaren Sitzungen erinnern." Scherzhaft fügte die Fraktionssprecherin an: "Es möge dir künftig langweilige Mittwochabende verkürzen."

Dank für die gute Zusammenarbeit kam auch von den Fraktionssprechern Oskar Schuster von den Freien Wählern und Manfred Wiese von der CSU. Der scheidende Gemeinderat Christian Bischof selbst dankte am Ende für die Lobesworte der Fraktionen sowie von Bürgermeister Gottfried Härtl. "Ich bleibe der Gemeinde ja weiterhin als erster Kommandant der Feuerwehr erhalten." Nach dem Ausscheiden Bischofs ist die SPD künftig nicht mehr im Gemeinderat des Erholungsortes vertreten. Petra Gärtner von Bündnis 90/Die Grünen wird als Listennachfolgerin in der nächsten Gemeinderatssitzung vereidigt.

Bei einer Gegenstimme (Oskar Schuster, Freie Wähler) wurde die neue Verordnung über die Reinhaltung und Reinigung der öffentlichen Straßen und die Sicherung der Gehbahnen im Winter verabschiedet. Das Regelwerk mit 20-jähriger Gültigkeit beinhaltet die Art und den Umfang der Reinigung, die Eisfreihaltung sowie die Schneebeseitigung auf Gehsteigen und Straßen durch die Bürger. Bürgermeister Gottfried Härtl berichtete von wenigen Überschreitungen in den zurückliegenden Jahren. "Uneinsichtige Haus- und Grundbesitzer wurden durch die Gemeindeverwaltung angeschrieben."

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.