Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße vom Friedhof nach Unterneumühle
Komplett gesperrt

Umgeleitet wird in den kommenden Wochen auch der Steinwaldradweg (im Bild die Durchfahrt durch das Sägewerk). Wegen des Straßenbaus wird eine Umfahrung über die Grenzbach-, Post- und Gemmingen-Straße erforderlich. Die Umleitung ist ausgeschildert. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
04.09.2017
63
0

Der Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße vom Friedhof nach Unterneumühle startet in den nächsten Tagen. Bürgermeister Gottfried Härtl informierte die Anwohner bereits und verwies auf Behinderungen während der Bauzeit. Da auch die Wasserleitung im Ortsteil Unterneumühle erneuert wird, kann es zudem zu kurzen Sperrungen bei der Wasserversorgung kommen. Die Gemeindeverwaltung bittet die Anwohner um Verständnis. Die Straße wird komplett für den Verkehr gesperrt. Zufahrt zu den Anwesen in Unterneumühle und zum Sägewerk ausschließlich über die Grenzbachstraße. Der Steinwaldradweg wird während der Bauphase großräumig aus Richtung Zainhammer über die Grenzbach-, Post- und Gemmingen-Straße sowie über die Ortsstraße Am Bernhardstein umgeleitet. Die Kosten für die Bauarbeiten am 800 Meter langen Teilstück der Straße sind mit 367 000 Euro veranschlagt. Wegen des alten Baumbestands entlang der Straße ab dem Friedhof fanden Besichtigungen und Besprechungen mit der Naturschutzbehörde statt. Man einigte sich hierbei, die alleeförmige und geschützte Trassenführung zu erhalten. Entwässerung, Gräben und Wasserführung werden deshalb an Engstellen teilweise hinter die alten Bäume verlegt. Auf der Strecke sind häufig Wanderer und Spaziergänger unterwegs. Auf dem Teilabschnitt vom Friedhof über das Sägewerk zur Siedlung gilt nach den Baumaßnahmen für Kraftfahrzeuge Tempo 50.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.