Australischer Bischof in Friedenfels
Zur Ruhe kommen

Bischof Dr. Boscol Puthur (Bildmitte) dankte Bürgermeister Gottfried Härtl (links) für die Gastfreundschaft und freute sich auf seinen dreiwöchigen Erholungsaufenthalt in Friedenfels. Zu Gast ist der australische Bischof bei seinem Freund, Ruhestandspriester Siegfried Wölfel (rechts). Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
18.05.2017
71
0

Auch Bischöfe brauchen Urlaub. Und so genießt ein Oberhirte aus Australien nun drei Wochen lang Natur und Ruhe im Erholungsort Friedenfels.

(bsc) Die katholische Pfarrgemeinde Friedenfels freut sich über den hohen Besuch. Der australische Bischof Professor Dr. Boscol Puthur verbringt einen dreiwöchigen Erholungsurlaub bei seinem Freund, Ruhestandspriester Siegfried Wölfel, im Pfarrhof. Bürgermeister Gottfried Härtl traf sich bei einem Abendessen in der "Schlossschänke" zum Gesprächsaustausch mit dem hohen kirchlichen Würdenträger. "Friedenfels ist ein gemütliches und schönes Dorf", sagte Dr. Boscol Puthur und erzählte, dass er ursprünglich aus Indien stamme. Papst Franziskus hat ihn nach Australien entsandt. Für die Gläubigen des syro-malabarischen Ritus baut er in Melbourne eine Diözese auf. Bei dieser Glaubensrichtung handelt es sich um sogenannte Thomas-Christen. Professor Dr. Boscol Puthur hat in Loewen und in Rom studiert und spricht mehrere Sprachen. Bevor er zum Bischof ernannt wurde, war er Professor für Dogmatik. Neben zwei Firmungen in Immenreuth und Teublitz, die er während seines Erholungsurlaubs hält, freut sich der Geistliche auf ein besonderes Ereignis am nächsten Sonntag. Bischof Dr. Boscol Puthur feiert zusammen mit Bischof Dr. Kiro Stojanov, dem Ruhestandspriester Siegfried Wölfel und Pfarrer Hans Hofmann in der Pfarrkirche in Bärnau um 10 Uhr einen Pontifikalgottesdienst. Im Anschluss wird ein kleiner Stehempfang im Pfarrheim ausgerichtet, da beide Bischöfe früher in Bärnau als Urlaubsvertretung tätig waren und in der Pfarrei ausgeholfen haben. Zum Pontifikalgottesdienst und anschließenden Empfang sind alle Pfarrangehörigen eingeladen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.