Flott und konzentriert zum Sieg

AC-Vorsitzender Stefan Schmalzreich und Sportleiter Sandro Jahn (hinten von links) sowie zweiter Bürgermeister Oskar Schuster (hinten rechts) würdigten bei der Jahresabschlussfeier die sportlichen Leistungen der AC-Mitglieder. Große Pokale und Trophäen waren der Lohn für die Erfolge. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
10.12.2016
35
0

Sichtlich stolz auf das Geleistete und die sportlichen Erfolge zeigte sich Stefan Schmalzreich, Vorsitzender des Automobilclubs Friedenfels im ADAC Nordbayern. In der Jahresabschlussfeier ehrte er die erfolgreichen Sportfahrer.

Stefan Schmalzreich blickte im Gasthof "Goldener Engel" auf ein Jahr mit einer Fülle an Aktivitäten zurück. Der AC könne sich glücklich schätzen, habe er doch wieder vielfältige Unterstützung durch zahlreiche Firmen und Behörden erhalten, so der Vorsitzende. Auch der Gemeinde dankte Schmalzreich für das Überlassen der Kartbahn auf dem Mehrzweckplatz sowie den Friedenfelser Vereinen für die gute Zusammenarbeit. Die Mitglieder des AC reisten im zurückliegenden Vereinsjahr zu zahlreichen Moto-Cross-, Rallye- und Auto-Cross-Veranstaltungen sowie Bergmeisterschaften. Die Mitglieder hätten Top-Platzierungen errungen. Der Verein sei auch weiter gewachsen. 110 Mitglieder gehören mittlerweile dem AC Friedenfels an, informierte der Vorsitzende. Mitglieder des AC Friedenfels packten bei verschiedenen Anlässen mit an - unter anderem beim großen Friedenfelser Herbstfest. Besonders freute Stefan Schmalzreich die Teilnahme an der vereinsinternen Clubmeisterschaft 2016. 24 Mitglieder beteiligten sich und konnten bei 26 Veranstaltungen Punkte sammeln. Lob hatte der Vereinschef für seine vielen Helfer beim erstmals ausgerichteten Slalom auf dem Flughafen in Speichersdorf mit mehr als 100 Startern. Autofahrer ohne sportliche Ambitionen schätzten den kostenlosen Prüfdienst an ihrem Auto durch den ADAC, meinte Schmalzreich an anderer Stelle. Seine Anerkennung galt auch den jüngsten Mitgliedern sowie Jugendleiter Herbert Käß. Der AC Friedenfels habe der nordbayerischen Motorsportjugend beim ADAC-Jugend-Kart-Slalom in Friedenfels beste Voraussetzungen geboten. "Auf dem flüssigen Rundkurs vor der Steinwaldhalle zeigte der AC den 72 Startern aus der Oberpfalz und Oberfranken, dass er auch bei Großveranstaltungen ein gefragter Partner und Ausrichter ist." An die erfolgreichen Motorsportler und Sieger des Sportjahres überreichte er abschließend zusammen mit Sportleiter Sandro Jahn Pokale und Trophäen. Die Wertung der Clubmeisterschaft 2016: 1. Simone Käß (325 Punkte), 2. Herbert Käß (265), 3. Bernhard Stilp (230). Bei der vereinsinternen Wertung im Auto-Slalom sicherten sich die Plätze auf dem Siegerpodest Tobias Merkl, Detlef Bayer und Alexander Weig. Die Wertung der Auto-Cross-Meisterschaft gewann Detlef Fröhlich vor Christopher Linkel. Die Rallye-Meisterschaft sicherte sich als Co-Pilot Markus Hausknecht. Die Moto-Cross-Meisterschaft ging an Sandro Jahn. Bei den jüngsten Mitgliedern präsentierte sich einmal mehr Kartpilot Alexander Käß in Topform. Er belegte vor Julia Faltis und Quentin Kukla den begehrtesten Platz auf dem Siegerpodest.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.