Freigelände des Kinderhauses nun optimal ausgestattet
So macht das Spielen Spaß

Einen Riesenspaß werden ab dem neuen Kindergartenjahr die Mädchen und Buben des Kinderhauses Friedenfels auf ihrem Spielplatz haben. Pünktlich zum Ferienende erledigten Bürgermeister Gottfried Härtl (links), Bernhard Kellner (kniend) und Markus Kellner (rechts) die letzten Arbeiten an der beliebten Außenanlage. Bild: bsc
Vermischtes
Friedenfels
25.08.2017
42
0

Die Jungen und Mädchen des Friedenfelser Kinderhauses werden staunen, wenn sie am Dienstag nach den Ferien wieder auf ihren Spielplatz stürmen.

In den zurückliegenden Tagen haben eine Baufirma sowie Mitarbeiter der Gemeinde das Freiluftgelände in ein wahres Kinder- und Spielparadies verwandelt. Schadhafte Spielgeräte und -anlagen sind repariert worden. Vor allem bildet künftig eine große neue Spielelandschaft mit Kletterwand, Kriechtunnel, Abseil- und Aufstiegsmöglichkeiten sowie Räumlichkeiten für einen perfekten Rückzugsort für ungestörtes Spielen den Mittelpunkt des großen Spielplatzes beim Kindergarten. Neben der bereits vorhandenen großen Schaukel und der Vogelnestschaukel wurde eine weitere große Schaukel für die Kinder errichtet. Auch der große Sandkasten wurde in seinen Außenmaßen verändert und mit neuem Sand ausgestattet.

Hangabsicherungen, Rückschneideaktionen an Büschen und Gestrüpp sowie das Entfernen von morschen Ästen an den großen schattenspendenden Bäumen in der gern genutzten Außenanlage rundeten die Baumaßnahme im Garten ab. Bürgermeister Gottfried Härtl, der bei den Abschlussarbeiten selbst mit Hand anlegte, fand großen Gefallen an den künftig gebotenen Spielmöglichkeiten und dankte den Mitarbeitern der Gemeinde sowie dem Personal der Baufirma für die rasche Umsetzung der Maßnahme innerhalb der Ferien. "Es entstand ein vielfältiger Erlebnisspielplatz, der schön eingebettet in der freien Natur liegt und ein abwechslungsreiches Betätigungsfeld für unsere Kinder bietet", meinte der Bürgermeister. Weit über 10 000 Euro hat die Gemeinde in das Projekt investiert. "Geld, das wir im Haushalt ausgewiesen hatten und von Spenden unserer Geburtstagsjubilare und Kindergartenunterstützern stammt", informierte das Gemeindeoberhaupt. Eingeflossen sind in das Projekt auch die Wünsche des Kindergartenpersonals. So wurden mögliche Gefahrenquellen beseitigt, Aufstiegsmöglichkeiten an Spielgeräten entschärft und der Treppenaufgang zur Rutsche erweitert und abgesichert. Der Spielplatz um den Kindergarten verspricht künftig noch mehr Spaß für die Kinder des Erholungsortes Friedenfels.

Im Vorfeld hatten Mitarbeiter der Gemeinde zudem einen Schallschutz im zweiten Gruppenraum des Kindergartens an der Decke sowie an den Innenwänden angebracht. Unterstützung bekamen sie dabei von Gemeinderat Karl Zeh, der aufgrund seiner beruflichen Tätigkeit wertvolle Hilfe sowie Tipps und Informationen zum Ausbau beisteuern konnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.