22.02.2018 - 20:00 Uhr
Friedenfels

Gemeindebücherei zieht positive Bilanz Beliebt bei Alt und Jung

Ungebrochen ist das Interesse an der Gemeindebücherei. Vor allem außerplanmäßige Aktionstage und Veranstaltungen hätten neue Besucher in die Räume geführt und für eine ähnliche Ausleih-Bilanz wie im Vorjahr gesorgt, so Leiterin Monika Seidel bei der Präsentation der Ergebnisse 2017.

Zufrieden mit der Bilanz 2017 ist das Team der Gemeindebücherei, Leiterin Monika Seidel (Mitte), Gabi Härtl (links) und Bianka Flügel. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

Die Steigerung des Bestandes um 128 auf 3901 Medien habe zur guten Nachfrage beigetragen. Sehr beliebt seien DVDs und CDs gewesen - so wurden die insgesamt 218 Scheiben und Datenträger 444 Mal ausgeliehen. Aus dem Bestand der Kinder- und Jugendmedien von 1798 Exemplaren gab es 2498 Ausleihen. 989 Mal waren Romane gefragt (934 Exemplare), 1206 Mal Zeitschriften (498 Exemplare). Am unteren Ende rangierten die Sachbücher (468 Stück), bei denen 286 Ausleihen zusammenkamen. Seidel informierte, dass das Besucheraufkommen wie üblich in den Frühjahr- und Wintermonaten größer gewesen sei als in den restlichen Monaten.

Stets großen Anklang bei Alt und Jung hätten besondere Veranstaltungstage in der Bücherei gefunden, darunter der erstmals durchgeführte Weinleseabend. "Obwohl das absolutes Neuland für uns war, bescherte der Mix aus erlesenen Rebensäften, Snacks und literarischen Highlights mit wahren Reise- und Lebenserinnerungen sowie Erlebnissen aus der Jugendzeit eine unerwartete große Resonanz", betonte Monika Seidel. Angestiegen seien die Besucher- und Teilnehmerzahlen bei den Vorlesestunden für Kinder, am "Welttag des Buches", beim Ferienprogramm, beim "Muttertagsbasteln" und beim Lesecafé. An diesen Veranstaltungen will das Büchereiteam auch in diesem Jahr festhalten. Seit dem Umzug der Bücherei aus dem Rathaus ins Granitwerk mit dem damit verbundenen Wechsel in helle und barrierefreie Räume sei bei den Aktionstagen im Vergleich zu früher deutlich mehr los.

Neben den Einheimischen kommen laut Monika Seidel auch Auswärtige sowie Urlauber und Feriengäste gerne in die Bücherei. "Wir freuen uns auch 2018 über unsere treuen Leserinnen und Leser sowie über hoffentlich auch neue Kundschaft", schloss Seidel und verwies auf die geltenden Öffnungszeiten, dienstags von 17 bis 18 Uhr sowie freitags von 16 bis 18 Uhr.

Im Gemeinderat gab es auch von Bürgermeister Gottfried Härtl lobende Worte für die positive Entwicklung der Bücherei und die Bemühungen des Teams.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp