11.10.2017 - 17:00 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Großherzige Spende der Jugend Blick ins Kuvert lässt staunen

Lisa Rauh und Patricia Henze, die Vorsitzenden des Freibad-Förderkreises, staunen nicht schlecht, als sie nach Übergabe der Spende das prall gefüllte Kuvert öffnen: 1500 Euro überreichen die Jugendlichen vom Jugendtreff "Exile" und der "Stoawaldlerer" zur Unterstützung für die nächste Freibadsaison.

Große Spenden sind beim Förderkreis Freibad selten. Umso mehr freuten sich daher die beiden Vorsitzenden Lisa Rauh und Patricia Henze (Mitte, Dritte und Vierte von rechts) über 1500 Euro von den Jugendlichen vom Jugendtreff "Exile" und von den "Stoawaldlerern" mit den Organisatoren der siebten Bierpolo-Meisterschaft. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

Bei den 1500 Euro handelt es sich um den Gesamterlös der siebten Bierpolo-Meisterschaft, die vor wenigen Wochen erstmals im Freibad über die Bühne ging. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass die Jugendlichen gemeinnützige und soziale Projekte im Erholungsort Friedenfels großzügig fördern und unterstützen. Aus ihren mittlerweile zahlreich gehaltenen Veranstaltungen (unter anderem Konzerte, Partys und Festivals) im Jugendtreff "Exile" wurden durch die beiden Jugendorganisationen bereits mehrmals Kindergarten, Schule und das Bayerische Rote Kreuz unterstützt.

Die Hauptverantwortlichen der beiden Jugendgruppen und die Organisatoren der siebten Bierpolo-Meisterschaft, Jonas Henze, Johannes Kaßeckert, Michael Rauh, Maxi Steinkohl und Thomas Trottmann, erinnerten bei der Spendenübergabe im Brauereimuseum auch noch einmal an das unterhaltsame Turnier. Ihr Dank galt den weit über 350 Zuschauern und Besuchern, die die mustergültig abgesperrte Turnieranlage auf der großen Liegewiese im Freibad in ein Tollhaus verwandelt hatten. Ihre Glückwünsche richteten sie ans Siegerteam "Die Stoußer", das in der Besetzung Hendrik Dietz, Christoph Meister, Daniel Ransberger, Carsten Schlicht, Fabian Schultes und Thomas Schuster das mit 14 Mannschaften besetzte Turnier souverän gewann. "Ihre genauen Treffer, die schnellen Sprints auf dem Turnierfeld und der Mannschaftsgeist waren der Garant für den Sieg", so die Verantwortlichen. Was Maxi Steinkohl und Thomas Trottmann besonders freute, ist der mittlerweile aufkommende Nachahmungseffekt: "Das sportliche Turnier wurde an warmen Sommertagen in den heimischen Gärten von zahlreichen Kindern mit Zitronenlimo durchgeführt. Und alle hatten dabei unendlich viel Spaß", so Thomas Trottmann. Ein herzliches "Vergelt's Gott" richtete das Organisationsteam an die Friedenfelser Geschäftswelt für die Unterstützung der siebten Bierpolo-Meisterschaft. Lisa Rauh und Patricia Henze dankten abschließend den Jugendlichen für die großherzige Unterstützung. "Unsere Jugendlichen sind Spitze, meinten die Verantwortlichen des Freibad-Förderkreises und hoben in diesem Zusammenhang die vielen stattgefundenen Arbeiten rund um die Veranstaltung hervor, die von einer gesicherten Absperrung bis zu den Aufräumarbeiten reichten.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.