05.03.2018 - 15:12 Uhr
Friedenfels

Jugendgruppe der Frauenreuther Sportschützen zieht Bilanz Jung, mutig und erfolgreich

Das Training macht Spaß. Die Selbstständigkeit motiviert. Nach der Wahl eines eigenen Jugendgremiums vor zwei Jahren treffen sich die Schüler und Jugendlichen der Frauenreuther Sportschützen und ziehen hochzufrieden Bilanz.

Bei der Jahreshauptversammlung des Frauenreuther Schützennachwuchses dankten die beiden Vorsitzenden des Hauptvereins, Reinhard Schwarz (stehend, rechts) und Edeltraud Kaßeckert (stehend, Dritte von rechts), den Verantwortlichen des Jugendgremiums mit ihrer Vorsitzenden Tina Dietz (stehend, Dritte von links). Das Jugendgremium freute sich über das entgegengebrachte Vertrauen und würdigte die stete Unterstützung. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

Es sei viel bewegt worden bei den Frauenreuther Jungschützen, sagte Vorsitzende Tina Dietz, die sich beim Treffen im Schützenheim über den Besuch der beiden Vorsitzenden des Hauptvereins, Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz, freute. In einer kurzen Jahresrückschau rückte Tina Dietz die Aktivitäten des Schützennachwuchses in den Mittelpunkt. "Mit viel Zeit und großer Leidenschaft habt ihr euch dem Schießsport gewidmet." Für dieses Engagement bei den allwöchentlichen Trainingseinheiten und die Teilnahme an den Wettkämpfen hatte die Vorsitzende für die jungen Mitglieder eine kleine süße Überraschung mitgebracht. Stolz zeigte sie sich auch, dass zahlreiche Jugendliche in die Mannschaften der Erwachsenen aufgerückt sind und hier mit ordentlichen Ergebnissen zu den Erfolgen im Rundenwettkampf und bei überregionalen Wettkämpfen beitragen. Ein Sonderlob gab es für Patrick Stengl, der im vergangenen Jahr das Amt des Mannschaftsführers bei der ersten Mannschaft übernommen hat. Auch dem Jungschützen Adrian Käß dankte Tina Dietz. "Er arbeitet derzeit zusammen mit Vorsitzender Edeltraud Kaßeckert an den Planungen und der Gestaltung des Schützenausflugs nach Coburg." Abwechslung vom Trainingsalltag bescherten zahlreiche gesellschaftliche Veranstaltungen des Hauptvereins. Tina Dietz dankte den beiden Vorsitzenden Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz. Festgehalten wurden all diese Ereignisse von der Schriftführerin des Jugendgremiums, Jasmin Stengl. In ihrem Protokoll schilderte sie den Jahresablauf der Frauenreuther Jungschützen. Die einzelnen Ergebnisse und Platzierungen der Jungschützen zeigte Jugendbetreuerin Elena Schlicht auf. Für die Anschaffung des neuen vierten elektronischen Schützenstands dankte sie dem Hauptverein. Patrik Stengl gab einen Überblick über die finanzielle Situation der Frauenreuther Nachwuchsschützen und zeigte die Kassenbewegungen auf. Gruß- und Dankesworte sprachen die beiden Vorsitzenden des Hauptvereins, Edeltraud Kaßeckert und Reinhard Schwarz. Beide würdigten die gute Arbeit des Nachwuchses und freuten sich über den hervorragenden Zusammenhalt, der auch über die Vereinsgrenzen hinaus gepflegt werde. "Ihr bekommt von uns auch weiterhin jegliche Unterstützung", versicherte Edeltraud Kaßeckert.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.