18.02.2018 - 20:00 Uhr
Friedenfels

Mitarbeiter der Schlossbrauerei übergeben 400 Euro Unerwartete Spenden

Überrascht und mit großer Freude würdigten dieser Tage die Vereine "Stiftland-Sternenkinder" und "Kinderkrebshilfe Tirschenreuth" eine unerwartete Spende. Ihr Dank galt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schlossbrauerei Friedenfels. Diese hatten die beiden Vereine als Spendenempfänger auserkoren, nachdem sie vom "Häusl-Club Leugas" zur Teilnahme an der derzeit laufenden "Cold-Water-Grill-Challenge" nominiert worden waren. "Vor allem unsere weiblichen Mitarbeiter waren die treibenden Kräfte bei der Durchführung und stiegen zuerst in den eiskalten Wiedenbach", lobte Verkaufsleiter Helmut Radimerski. Auf dem Wanderweg von Frauenreuth zur Bärnhöhe bot die breite Furt eine ideale Herausforderung für das nicht alltägliche "Kneipp-Vergnügen" mit sozialem Hintergrund. Zwei Biergarnituren nebst Grill, auf dem 20 Paar Bratwürste brutzelten, hatten darin Platz. Sie ließen die Füße im eiskalten Wasser und die Schneelandschaft am Rande fast vergessen. Sogar einen Trinkspruch auf das gute heimische Bier ließ das Brauereiteam im eisigen Nass erklingen. Bei der Spendenübergabe dankten die Vertreter der Vereine, Otto Selch für die "Stiftland-Sternenkinder" und Infried Weiß von der "Kinderkrebshilfe Tirschenreuth" für den unerwarteten Geldsegen mit einem herzlichen "Vergelt's Gott".

Claudia Bittner (Zweite von links) und Renate Ransberger (Zweite von rechts) bei der Spendenübergabe an Otto Selch (links) und Infried Weiß (rechts). Sie überreichten je 200 Euro. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.