28.03.2018 - 20:00 Uhr
Friedenfels

Schützen haben großen Spaß bei der Eier-Jagd

Die Gewinner des Osterschießens der Frauenreuther Sportschützen heißen Kurt Schramm (hinten, Zweiter von links) und Sandra Schraml (vorne, Dritte von links). Sie gewann den Osterpokal. Zahlreiche andere Termine verhinderten heuer erstmals eine größere Beteiligung. Der Wettbewerb glich in den zurückliegenden Jahren einem großen Familienfest. Dennoch beteiligten sich diesmal 37 Schützen. Der Lohn für ihre Teilnahme: tolle Sachpreise. Edeltraud Kaßeckert und Doris Trottmann hatten im Vorfeld 50 bunte Eier gefertigt und jeweils mit einer Glücksnummer bestückt. Die Sportleiter Bernhard Stock und Daniel Kaßeckert hatten die Eier an einem großen verzweigten Ast mit einem Faden befestigt. Die Schützen mussten die Eier von den Zweigen schießen. Die niedrigste Nummer bedeutete den ersten Platz. Besonders die Jüngsten begeisterte das Gaudischießen. Bei der Siegerehrung im Schützenheim freute sich Vorsitzende Edeltraud Kaßeckert (vorne, Dritte von rechts) über die mustergültige Organisation des Wettbewerbs. Die begehrtesten Plätze auf dem Stockerl sicherten sich Kurt Schramm, Doris Trottmann und Jasmin Stengl. Beim Wettbewerb um den von der Vorsitzenden gespendeten Geldpreis und den Osterpokal war Jungschützin Sandra Schraml erfolgreich. Seit Bestehen des Wettbewerbs (2011) ist sie die jüngste Gewinnerin der Trophäe. Bild: bsc

von Bernhard SchultesProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.