01.06.2017 - 17:00 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Versammlung des Vereins Kulturlandschaft südlicher Steinwald Tunnel würde Amphibien retten

Anja Hauptmann ist neue zweite Vorsitzende des Vereins Kulturlandschaft südlicher Steinwald. Ihr ist natürlich klar: Das bedeutet auch viel Arbeit.

Der neugewählte Vorstand des Vereins Kulturlandschaft südlicher Steinwald: Im Bild von links Anja Hauptmann, Matthias Schlicht, Monika und Robert Mertl sowie Johann Amschl. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

(bsc) Neben den Neuwahlen standen bei der Jahreshauptversammlung in der "Schlossschänke" besonders die Schutzmaßnahmen für die heimische Pflanzen- und Tierwelt im Blickpunkt. Am Ball bleiben möchte der Verein beim Ausbau der Staatsstraße von Kornthan nach Friedenfels. Im Bereich des Voitenthaner Weihers bestehe ähnlich wie am Griesweiher ein großes Aufkommen von Amphibien, wusste Robert Mertl. "Im Frühjahr überqueren sie hier zuhauf die Straße." In Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde will man beim Ausbau der Straße eine Untertunnelung oder die Einbringung eines Wasserrohres anstreben.

Vorsitzender Matthias Schlicht dankte zu Beginn der Zusammenkunft Robert Mertl und Dr. Siegfried Steinkohl, die sich im Frühjahr bereits zum dritten Mal um die "Umsetzung" der Amphibien beim Griesweiher gekümmert haben. "Es waren diesmal etwas weniger wie im Jahr davor", meinte der Vorsitzende und verwies auf 1600 Erdkröten, 50 Grasfrösche, 100 Teichmolche und 200 Bergmolche. "Die beiden Vereinsmitglieder haben wieder Enormes geleistet." Bei der rund sechswöchigen Betreuung mussten Mertl und Steinkohl jeweils am Morgen und am Abend die Eimer kontrollieren und leeren, so Vorsitzender Schlicht.

Aktion ausgeweitet

Die Schwalbenschwanz-Aktion stieß im vergangenen Jahr auf eine breite Unterstützung. Viele Rückmeldungen aus den verschiedenen Ortsteilen sowie anderen Orten belegten das Interesse. In diesem Jahr wurde die Aktion sogar noch ausgeweitet, informierte Matthias Schlicht. Auch wurden weitere Anstrengungen zur Ansiedlung des Weißstorchs in Friedenfels unternommen. Matthias Schlicht: "Im April 2016 wurde ein stabiles Nest auf dem höchsten Punkt mitten im Ort - in 30 Metern Höhe auf dem Schlot der Schlossbrauerei - angebracht. Der Horst soll ein Storchenpaar anlocken, das sich in Friedenfels niederlässt und brütet". Der Dank des Vorsitzenden galt hier dem Landesbund für Vogelschutz, der den Nistkorb bezahlte. Auch wurden im vorigen Jahr die letzten Details für die vierte Infostelle des Naturparks Steinwald auf der Grenzmühle geklärt. Matthias Schlicht verkündete hier den Abschluss eines Erbbauvertrags auf 100 Jahre. Hierzu fanden mehrere Besprechungen sowie Ortsbesichtigungen mit der Höheren Naturschutzbehörde statt. Weiter informierte Matthias Schlicht, dass der Verein Kulturlandschaft südlicher Steinwald hierzu den Antrag auf Leader-Förderung im Herbst frist- und formgerecht eingereicht habe. Sein Dank galt Robert Mertl, der dafür viel Zeit opferte. Nun warte man auf den Bewilligungsbescheid, meinte der erste Vorsitzende.

Kirchweihfeier

Zu einem festen Bestandteil ist mittlerweile die Kirchweihfeier des Vereins geworden. Auf der Grenzmühle genossen im Herbst über 60 Besucher und Gäste Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, wusste der Vorsitzende. Sein Dank galt Andrea Steinkohl sowie engagierten Mitgliedern für die Ausrichtung. Erweitert wurde während des Jahres die Vorstandsmannschaft um einen Beisitzer für die öffentliche Vereinsarbeit. Matthias Schlicht dankte Dr. Siegfried Steinkohl, der dieses Ehrenamt übernommen hat und es mit großer Leidenschaft führe.

Am Ende der Versammlung hob Robert Mertl die positive und gewinnbringende Zusammenarbeit mit dem Bezirksgeschäftsstellenleiter des LBV in Bayreuth, Dr. Philipp Wagner, hervor. "Viele gemeinsame Aktionen, wie zuletzt die Ansiedlung der drei Störche in Hammerlohe bei Frauenreuth, wurden durch ihn gefördert und besonders unterstützt." Auch in Zukunft will Mertl deshalb mit ihm weitere Schutzmaßnahmen für die heimische Tierwelt voranbringen.

Vorstandswahl

Veränderungen brachten die Wahlen beim Verein Kulturlandschaft südlicher Steinwald. Das Ergebnis: erster Vorsitzender Matthias Schlicht, zweite Vorsitzende Anja Hauptmann, Schriftführer Robert Mertl, Hauptkassier Johann Amschl, Rechnungsprüfer Monika Mertl und Bettina Goldbach. (bsc)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.