25.08.2017 - 20:00 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Willi Schlicht feiert im Kreis der Familie 85. Geburtstag Ahnenforscher und Modellbauer

Im Kreis der Familie, Freunde und Nachbarn feierte Willi Schlicht seinen 85. Geburtstag. Im Anwesen am Blaslberg machten ihm auch zahlreiche Vereinsabordnungen die Aufwartung. Auch wenn ihn seine Beine nicht mehr so flott tragen wie früher, der Jubilar ist geistig topfit. Auch an seinem Ehrentag gab der Jubilar bereitwillig Auskunft zu Anfragen von Gästen und Bekannten zu Abstammungs- und Verwandtschaftsverhältnissen von Ortsansässigen. Ahnenforschung ist eine Leidenschaft von Willi Schlicht. Der einst begeisterte Schwammerlsucher lässt es in letzter Zeit etwas ruhiger angehen. Bei seinem größten Hobby, der Modellfliegerei jedoch, das er mittlerweile über 45 Jahre betreibt, steht er Freunden und Interessierten noch immer mit Rat und Tat zur Verfügung. "Manchmal könnt ich ihn ...", sagt schmunzelnd Ehefrau Lydia; denn es kommt vor, dass Willi Schlicht manchmal Tischdecke oder Fußboden mit Leim und Lack beim Basteln bekleckert. Doch nach der Fertigstellung eines neuen Flugmodells freut auch sie, dass ihr Willi Baupläne und Zeichnungen mustergültig umgesetzt hat. Namens der Gemeinde übermittelte Nachbar und Bürgermeister Gottfried Härtl die Glückwünsche und überreichte dem Jubilar einen großen Geschenkkorb. Pfarrer Joseph vertrat die katholische Pfarrgemeinde. Abordnungen vom Roten Kreuz und der Seniorenvereinigung schlossen sich den Glück- und Segenswünschen für weiteres Wohlergehen an. Auch der Schützenverein Frauenreuth, wo der Jubilar seit vielen Jahren Ehrenmitglied ist, überbrachte Geschenke.

Willi Schlicht freute sich über viele Glückwünsche. Unser Bild zeigt Geburtstagsjubilar Willi Schlicht mit Ehefrau Lydia (vorne Dritter und Zweite von rechts), Tochter Angelika Käs (Zweite von links), Schwiegersohn Otto Käs (hinten links), Bürgermeister Gottfried Härtl (rechts) sowie die Vertreter der Vereine und die Nachbarn. Bild: bsc
von Bernhard SchultesProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.