19.03.2018 - 20:00 Uhr
Fuchsmühl

Laienspielgruppe Fuchsmühl zieht Bilanz Frischer Wind im Theater

Seit 58 Jahren begeistert die Laienspielgruppe ihr treues Publikum. Markenzeichen des Traditionsvereins ist neben guter Laune ein engagiertes Vorstandsgremium, das sich jetzt deutlich verjüngt präsentiert.

Langjährige Mitglieder erhielten Urkunden und Treuenadeln. Vorsitzender Alexander Derwart (rechts) und sein Stellvertreter Michael Bäumler (links) gratulierten (von links) Karin Troesch, Philomena Weiss, Manuela Hahn, Silvia Betz und Angela Sperrer. Den Glückwünschen schloss sich Bürgermeister Wolfgang Braun (hinten) an. Bild: wro
von Werner RoblProfil

Die Entschlossenheit, die Vereinsgeschicke rechtzeitig in neue Hände zu geben, zeugt von der Bereitschaft, den 1960 gegründeten und 265 Mitglieder starken Theaterverein weiter nach vorne zu bringen. Neuer Vorsitzender ist Alexander Derwart. Er betonte bei der Jahreshauptversammlung, dass für frischen Wind nicht nur das Bühnenensemble, sondern auch die Auswahl der heiteren Stücke sorgen soll. Auch dem in die Jahre gekommenen Design der Plakate will man einen deutlich moderneren Anstrich verpassen.

Das Fazit der Neuwahlen im Gasthof "Weißenstein": Alexander Derwart übernahm den Posten des Vorsitzenden, nachdem sich Angela Sperrer aus persönlichen Gründen bereits vor längerer Zeit zurückgezogen hatte. Dem Verein bleibt sie als Ehrenvorsitzende aber erhalten. Zweiter Vorsitzender wurde Michael Bäumler. Werner Robl und Andreas Günthner als Schriftführer und Schatzmeister machen die Führungsriege komplett. Silvia Betz, die die Vereinskasse jahrelang geführt hatte, trat von ihrem Posten zurück, macht jedoch als Kassenrevisorin weiter.

Alexander Derwart, der nach dem Rückzug der Vorsitzenden bereits vor geraumer Zeit die Vereinsführung übernommen hatte, sorgte für eine blitzsauber vorbereitete Jahreshauptversammlung. Seine Rückschau war geprägt von Erinnerungen an Aufführungen, Anekdoten und der Mahnung, wie bisher weiterzumachen. Der Erfolg des Vereins stehe auf soliden Beinen und habe viele Eltern. Der 33-jährige Vorsitzende bedankte sich bei allen Unterstützern, angefangen von den Spielern bis hin zu den Helfern beim Bühnenbau, bei der Saalbewirtung und an der Kasse. Man sei nicht nur ein Theaterverein, sondern auch Kulturträger, betonte Derwart. "Wir haben das Ereignis ,Holzschlacht' nacherzählt und damit greifbar gemacht", betonte er mit Blick auf die alle zehn Jahre stattfindenden Festspiele am Hackelstein. Angepasst wurde auch die Bühnentechnik. Für frischen Wind sorge das stets liebevoll gestaltete Bühnenbild.

Stolz könne man auf die Zuschauerzahlen sein, wie Spielleiter Wolfgang Lang anklingen ließ. Im vorigen Jahr musste sogar eine Zusatzaufführung eingeschoben werden. Nicht nur die Premierenkarten gingen weg wie die warmen Semmeln, sagte der Spielleiter, der im Amt erwartungsgemäß bestätigt wurde. Lang will nichts unversucht lassen, neue Darsteller zu gewinnen, "Ruheständler" zu reaktivieren oder Nachwuchs in die Stücke einzubauen. "Ich werde die Jugend stärker einbinden", versprach er. Dem schloss sich Jugendleiterin Marina Beer an, die im Rückblick ebenfalls eine deutliche Steigerung des Publikumsinteresses feststellte. Wie Kollege Lang "erdichtet" Beer Rollen und Szenen. "Dann hüpfen Mäuse herum, die im Buch eigentlich fehlen", schmunzelte sie. Ein Novum im "Theaterfüxe"-Alltag war die Einbindung des Kinderchores, geleitet von Werner Fritsch. Dankeschön sagte man dem Nachwuchs mit einem Theaterausflug, zuvor hatte man sich auf dem Bauernhof umgesehen.

Auch Ehrungen gab es bei der Hauptversammlung. Seit 20 Jahren Mitglieder der Fuchsmühler Laienspielgruppe sind Silvia Betz, Sandra Grillmeier, Ingrid Schaumberger, Philomena Weiß, Rita Scherm, Alexander Wedlich, Evi Wedlich, Manuela Hahn und Peter Hilgarth. Bereits seit 30 sind dabei Gisela Koller, Gerda Tretter, Karin Troesch, Mario Bächer, Ingrid Hilgarth und Angela Sperrer. 40 Jahre hält Siegfried Trießl dem Theaterverein die Treue. Seit 50 Jahren ist Ludwig Schultes Mitglied der Fuchsmühler Laienspielgruppe.

Neuer Vorstand

Eine geordnete Kassenlage übergab Silvia Betz an ihren Nachfolger. Das Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzender Alexander Derwart, Stellvertreter Michael Bäumler, Schatzmeister Andreas Günthner, Schriftführer Werner Robl. Die Spielleitung wurde Wolfgang Lang, die Leitung des Kindertheaters "Theaterfüxe" Marina Beer übertragen. Die Kasse prüfen Margitta Sandner und Silvia Betz. Den Vereinsausschuss bilden Manfred Beer, Thomas Beer, Martin Betz, Bernhard Gleißner, Andrea Hecht, Andreas Müller, Andreas Robl, Alexander Schön und Ernst Tippmann. Ehrenvorsitzende ist Angela Sperrer. (wro)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.