Ludwig Thomas "Heilige Nacht"

Die Akteure des "Pechlattenfixner Dorftheaters" präsentieren ihre Interpretation der "Heiligen Nacht" von Ludwig Thoma heuer in der Fuchsmühler Wallfahrtskirche. Bild: privat
Kultur
Fuchsmühl
06.12.2016
88
0

Das "Pechlattenfixner Dorftheater" führt die beliebte "Heilige Nacht" von Ludwig Thoma zum 25. Mal auf. Das Ensemble gastiert in der Wallfahrtskirche "Maria Hilf" in Fuchsmühl.

/Pechbrunn. Die Hektik der Vorweihnachtszeit vergessen und sich in Ruhe auf das Fest einstimmen lassen, das ist das Ziel des "Pechlattenfixner Dorftheaters". Mit der "Heiligen Nacht" von Ludwig Thoma bringen die Aktiven die wohl schönste Weihnachtsgeschichte mit Musik und Gesang zur Aufführung. Und das bereits zum 25. Mal seit der Premiere im Jahr 2002. In diesem Jahr bietet die Wallfahrtskirche "Maria Hilf" in Fuchsmühl am Sonntag, 11. Dezember, um 18 Uhr den idealen Rahmen dafür.

Bei der Erzählung durch Hartmut Schraml und Angelika Protschky hat jede Figur der Thoma'schen Geschichte einen besonderen Sprachduktus. Die musikalische Begleitung durch Kirsten Schmiedel und Johannes Kutzer sowie die Sänger Johannes Kutzer, Michael Böx, Helmut Kluwe und Kunibert Reiß geben der Lesung noch eine zusätzliche Würze. Die in die Lesung eingefügte Musik und Gesangsstücke wie "Im Wald is so staad", "Und drauß'd geht da Wind", "Wer klopfet an", "Wos eppa dös bedeit", "Es mag net finster wer'n", "Und homa koa Bettstatt" und das "Gloria in excelsis Deo" verschmelzen mit der Lesung zu einem wahrlich einmaligen Erlebnis. Den Abschluss bilden der Andachtsjodler und eine musikalische Meditation. Der Eintritt ist frei, die erbetenen Spenden verbleiben für einen sozialen Zweck in der Pfarrei. Wie Hartmut Schraml mitteilte, wurden in den zurückliegenden Jahren schon über 8000 Euro an Spenden eingenommen und für gute Zwecke zur Verfügung gestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.