10.07.2017 - 18:24 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Sonderpreis für Bewahren und Vermitteln des kulturlandschaftlichen Erbes Herzogöd bekommt die Silbermedaille

Der Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft - Unser Dorf soll schöner werden" hat mit den Gemeinden Lam (Landkreis Cham) und Ursensollen (Landkreis Amberg-Sulzbach) zwei neue und strahlende Bezirks-Sieger. Wie aus dem Fürther Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten am Montag zu erfahren war, qualifizierten sich die beiden Orte zugleich für den bayerischen Landesentscheid im Sommer nächsten Jahres.

Seit 20 Jahren ziert die von der Familie Köllner erbaute Antoniuskapelle den Herzogöder Orteingang. Aufgrund seiner Leistungen im Rahmen der Dorfgestaltung erhielt der Steinwaldort die Silbermedaille zuerkannt. Bild: wro
von Werner RoblProfil

Sieben Orte, darunter auch Herzogöd (Markt Fuchsmühl) im Landkreis Tirschenreuth, erhielten als Anerkennung für ihre guten Leistungen in der Dorfentwicklung je eine Silbermedaille. Freuen darf sich Herzogöd zudem über den Sonderpreis für "Bewahren und Vermitteln des kulturlandschaftlichen Erbes". Weitere Sonderpreise erhielten die Gemeinden Atzmannsricht (Gemeinde Gebenbach) und der Stamsrieder Ortsteil Raubersried.

In einem Schreiben gratuliert der Vorsitzende der Bewertungskommission, Landwirtschaftsdirektor Josef Hofbauer, der Gemeinde Fuchsmühl, bzw. der Herzogöder Dorfgemeinschaft zum Erfolg. Bei einer Abschlussfeier unter der Schirmherrschaft des Regierungspräsidenten Axel Bartelt werden die Leistungen aller Teilnehmer am Bezirksentscheid offiziell gewürdigt. Nach vorläufigem Stand findet die Veranstaltung am 21. Oktober statt. Den Veranstaltungsort konnte Hofbauer jedoch noch nicht nennen.

Silbermedaillen bekamen neben Herzogöd Atzmannsricht im Landkreis Amberg-Sulzbach, Aumbach im Landkreis Cham, Eilsbrunn im Landkreis Regensburg, Penting im Landkreis Schwandorf, Raubersried im Landkreis Cham und Schirmitz im Landkreis Neustadt/WN. Bronzemedaillen wurden verliehen an Ammerthal im Landkreis Amberg-Sulzbach, Burggriesbach und Hermannsberg im Landkreis Neumarkt sowie Steinberg a. See im Landkreis Schwandorf

Sonderpreise gibt es für Atzmannsricht ("Wesentliche Beiträge der Landwirte zur Ortsrandgestaltung"), Herzogöd ("Bewahren und Vermitteln des kulturlandschaftlichen Erbes") und Raubersried ("Beispielhafter Lehrpfad "Bäume des Jahres").

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp