Robert Ernstberger 33 Jahre an der Spitze des Gartenbauvereins - Rückblick
Christian Scherm neuer Vorsitzender

Einen neuen Vorstand wählte der Gartenbauverein Fuchsmühl bei der Jahreshauptversammlung. Das Bild zeigt den neuen Vorsitzenden Christian Scherm (Vierter von links) und Bürgermeister Wolfgang Braun mit der Vorstandsmannschaft und den aus dem Gremium verabschiedeten Mitgliedern. Robert Ernstberger (rechts) hat 33 Jahre den Verein geführt. Bild: si
Lokales
Fuchsmühl
26.04.2013
75
0

Nach 33 Jahren legte erster Vorsitzender Robert Ernstberger das Amt in die Hände von Christian Scherm. Ernstbergers Dank galt allen, die ihn während der mehr als drei Jahrzehnte tatkräftig unterstützt hatten. Besonders würdigte er Marianne Köllner, Heidi Greger, Lydia Zucker und Alois Konz sowie Gerätewart Xaver Stock.

In seinem Rückblick erinnerte Robert Ernstberger an die Gründung des Gartenbauvereins Fuchsmühl im Jahr 1955. "Die Grundidee bei der Vereinsgründung war die Bildung einer Gemeinschaft, die sich gegenseitig mit Rat und Tat bei Belangen des Obst- und Gemüseanbaus unterstützt", sagte Ernstberger. Bei Leistungsschauen hätten die Mitglieder jeweils im Herbst das geerntete Obst und Gemüse aus den eigenen Gärten präsentiert.

Nützliche Tipps

1980 habe er den Vereinsvorsitz von August Schaumberger übernommen und die Tradition mit Lichtbildervorträgen und fachlichen Ratschlägen sowie Gartenbegehungen mit Anregungen zum Baumschnitt fortgeführt. Die Themenvielfalt der Vorträge sei enorm gewesen. "In den Versammlungen wurde vielfach auf den Verzicht oder die falsche Anwendung chemischer Dünge- und Spritzmittel hingewiesen, zumal damit eine große Gefährdung vor allem für Bienen vorliegt", so der scheidende Vorsitzende.

In den Jahren 1981 und 1993 sei Fuchsmühl Ausrichter der Kreisversammlungen gewesen. Im Herbst 1981 wurden zahlreiche Hainbuchen an der Mariengrotte und Hängeefeu sowie 1984 Vogelbeersträucher, Eichen und Walnussbäume im Gemeindebereich gepflanzt. Mit dem Ankauf und der Verleihung von Gartengeräten gegen eine geringe Gebühr sei die Vereinsgemeinschaft weiter gefördert worden. Aber auch die Geselligkeit sei nie zu kurz gekommen. Bei größeren Festveranstaltungen, wie zum Beispiel bei der 625-Jahr-Feier der Marktgemeinde, sei der Gartenbauverein präsent gewesen. Für die Kinder habe der Verein Minitreibhäuser kostenlos zur Verfügung gestellt.
Gemeinsam mit der Arbeiterwohlfahrt nehme der Gartenbauverein am Ferienprogramm der Gemeinde teil. "Unser Gartenbauverein entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einer großen Gemeinschaft mit über 100 Mitgliedern."

Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: erster Vorsitzender Christian Scherm. Sein Stellvertreter ist Markus Wührl. Schriftführer: Alois Konz. Kassier: Lydia Zucker. Kassenrevisoren: Robert Ernstberger, Markus Wührl. Die Wahl der Beisitzer wurde zurückgestellt. (weiterer Bericht folgt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.