Auch Opas und Omas fühlen sich im Kinderhaus wohl

Vermischtes
Fuchsmühl
28.06.2017
64
0

Das Kinderhaus "Sankt Marien" möchte Generationen verbinden. Dazu gehört ein "Oma- und Opa-Tag", der heuer statt eines Kindergartenfestes gefeiert wurde. Schon vorher rührten die Buben und Mädchen dafür fleißig die Werbetrommel und baten ihre Großeltern, in ihr Kinderhaus zu kommen, wo sie in den Turnraum geführt wurden. Dort nämlich wollten die Enkel ihr Bestes geben. In Liedern, Tänzen und Spielszenen erzählten sie, warum sie ihre Großeltern gar so lieb haben. Den Anfang machte das Purzelvolk vom unteren "Froschteich". Dann folgten die "Füchse", schließlich durften die Bewohner vom "Eulennest" zeigen, was man gemeinsam mit den Erzieherinnen vorbereitet hatte. Abschließend überreichten die Enkel selbst gebastelte Geschenke. Mit leuchtenden Kinder-, Opa- und Omaaugen ging's in den Garten zu einem kurzweiligen Nachmittag bei Kaffee und Kuchen. Bild: wro

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.