Monib Gruber gewinnt Wettbewerb bei "Andreas Hofer"
Schuss auf die Nuss

Nuss-Schießen ist ein Spaß und ein gesellschaftliches Ereignis zugleich. Der Wettbewerb der Fuchsmühler Schützengesellschaft "Andreas Hofer" war wieder ein voller Erfolg. 98 Schützen gingen an den Start, darunter drei Jungschützinnen. Den ersten Platz belegte Monib Gruber (Zweiter von rechts). Schützenmeister Stefan Kraus (links) gratulierte. Bild: wro
Vermischtes
Fuchsmühl
12.01.2017
67
0

Wer beim alljährlichen Nuss-Schießen der Schützengesellschaft "Andreas Hofer" teilnimmt, muss Fortunas Gunst genießen. Denn nur das Glück zählte, die Treffsicherheit war eher Nebensache.

Leere Walnüsse, innen mit Zahlen ausgestattet, baumelten am Weihnachtsbaum. Wer die Nüsse am besten traf, bekam einen Preis. So einfach war das Regelwerk. Am Ende siegte aber der Spaß. "Es ist halt eine schöne Gaudi", kommentierte Schützenmeister Stefan Kraus die alljährliche Veranstaltung rund um den Dreikönigstag.

98 Teilnehmer, darunter 3 Jugendliche mit dem Lichtgewehr, legten an und probierten ihr Glück. Am besten zielte Monib Gruber. Mit einer gehörigen Portion Glück sicherte er sich den ersten Preis. Platz zwei holte sich Kerstin Knegten, gefolgt von Horst Spörrer, Bianca Bayer und Bernd Riedel. Bei den Jugendlichen standen Lea Zwerenz, Vanessa Zeitler und Janina Zeitler auf dem "Siegertreppchen".

Bei der Preisverteilung im Schützenhaus durften sich die glücklichen Teilnehmer schöne Sachpreise aussuchen. Schützenmeister Stefan Kraus gratulierte den erfolgreichen Nuss-Schützen und dankte für die rege Teilnahme am nachweihnachtlichen Wettbewerb.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.