08.09.2017 - 20:10 Uhr
GebenbachOberpfalz

Orgel, Saxofon und Gesang auf dem Mausberg Konzert in der Wallfahrtskirche

Ein besonderes Konzert gibt es am Sonntag, 10. September, auf dem Mausberg. Christian Farnbauer (Orgel) und Gerhard Böller (Saxofon) stellen ihr Können mit klassischen und geistlichen Stücken unter Beweis. Man darf gespannt sein, was sie aus ihren Instrumenten herausholen. Insbesondere aus der kleinen Edenhofer-Orgel, die erst 1973 von der Pfarrkirche Gebenbach umgebaut auf den Mausberg kam und im Jahr 2000 saniert wurde.

von Autor SWOProfil

Alle Musikfreunde sind eingeladen. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Akteure und den Gebenbacher Kindergarten sind aber willkommen.

Christian Farnbauer, 1981 in Hirschau geboren, besuchte von 1992 bis 2001 das Amberger Max-Reger-Gymnasium. Neben dem dortigen Klavier- und Orgelunterricht erhielt er kirchenmusikalischen Unterricht bei Bernhard Müllers von St. Martin. 2002 bis 2007 studierte er an der Regensburger Hochschule für katholische Kirchenmusik. Er war unter anderem Schüler beim Regensburger Domorganisten Professor Franz Josef Stoiber. Seit 2006 ist er in der Dreifaltigkeitskirche Amberg als Kirchenmusiker engagiert.

Gerhard Böller, 1965 ebenfalls in Hirschau geboren, begann seine musikalische Laufbahn mit acht Jahren - zuerst auf der Gitarre, ab 1975 beim Musikzug Hirschau mit Flöte und Klarinette. Etwas später kam noch das Saxofon dazu, mit dem er 1992 an der Berufsfachschule für Musik Sulzbach-Rosenberg Unterricht bei Johannes Neuner nahm. Nach Abschluss des Dirigentenkurses beim Nordbayerischen Musikbund (NBMB) zum staatlich anerkannten Dirigenten im Laienmusizieren machte er 2004 seine Prüfung zum Dirigenten von Blasorchestern bei Professor Johann Mösenbichler. Danach erlernte er Waldhorn bei Leszek Waskowski und Schlagzeug bei Johannes Mühldorfer. Seit 1997 ist Böller unter anderem Dirigent der Blasmusik Gebenbach. Ihr gesangliches Können will Kathrin Ehrnsberger, geboren 1992 in Neumarkt, unter Beweis stellen. Sie besuchte das Ostendorfer Gymnasium (musischer Zweig/Hauptfach Violine) und die Berufsfachschule für Musik Sulzbach-Rosenberg (Hauptfach Gesang und Dirigieren, Nebenfächer Klavier und Violine). 2016 schloss sie den D-Kurs für nebenamtliche Kirchenmusiker mit Hauptfach Orgel in Regensburg ab und studiert seitdem dort an der Hochschule für katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Kirchenmusik und ab Oktober 2018 Gesangspädagogik.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp