30.08.2014 - 00:00 Uhr
GebenbachOberpfalz

Gebenbacher Trainer warnt vor Schlusslicht SV Plößberg Tabellenplatz täuscht

von Autor LIKProfil

Lange Zeit sah der SV Plößberg in der vergangenen Bezirksliga-Saison wie der sichere Meister aus. Erst in den letzten Spielen verlor er dann entscheidend an Boden und wurde schließlich Dritter. Am Sonntag, 31. August, kommen die Stiftländer völlig überraschend als Schlusslicht zur DJK Gebenbach (Anstoß 15 Uhr).

Dies verwundert umso mehr, da mit Christian Wittmann (SV Schönkirch) nur ein Spieler den Verein verließ. Mit Christian Blay vom Landesligisten SV Mitterteich und Torjäger Michael Sonnberger vom Ligakonkurrenten SV Kulmain kamen dagegen zwei echte Verstärkungen hinzu. Sonnberger traf in der laufenden Runde bereits fünfmal. Zusammen mit Matthias Freundl verfügen die Gäste damit über eines der stärksten Angriffsduos der Liga. Auf die Defensive der DJK dürfte deshalb einiges an Arbeit zukommen.

"Der momentane Tabellenplatz sagt gar nichts über die wahre Leistungsstärke der Gäste. Sie wollen unter allen Umständen weg vom Tabellenende und ihre letzte Heimniederlage gegen Schwarzhofen macht die Aufgabe für uns eher noch schwerer", befürchtet DJK-Spielertrainer Jens Matthies. "Gegen Pirkensee-Ponholz waren wir nach unserer Führung einfach nicht konsequent genug. Wir hatten den Gegner im Griff, haben ihn aber im Spiel gelassen", trauert Matthies den zwei verschenkten Punkten vom vergangenen Wochenende nach.

Plößberg verfügt über eine erfahrene und robuste Mannschaft, gegen die man tunlichst nicht in Rückstand geraten sollte. Dies hat auch Ensdorf bei seiner 0:1-Niederlage erfahren müssen, als der Schiener-Elf ein Tor genügte, um den bisher einzigen Saisonsieg zu landen. Tore scheinen aber garantiert, wenn Gebenbach und Plößberg aufeinandertreffen: Die beiden letzten Begegnungen gewann die DJK klar mit 5:1 und 3:0. Ein Jahr zuvor verlor sie mit 2:4 und 1:3.

Ob der Trainer selbst wieder mit auflaufen kann, ist noch offen. Wieder im Kader ist Timo Kohler. Michael Pienz und Neuzugang Choussein Chousein sind vom Urlaub zurück. Die Zuschauer dürfen auf ein interessantes Spiel hoffen, da beiden Mannschaften nur ein Sieg weiterhilft.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp