Spende und eigene Erfahrung

Die KLJB Gebenbach überreichte einen Spendenscheck über 500 Euro an die Deutsche Knochenspenderdatei. Auf dem Bild zu sehen ist der KLJB-Vorstand mit Daniel Münch (Vierter von rechts). Bild: hfz
Lokales
Gebenbach
16.04.2013
2
0
Anlässlich einer Spende von 500 Euro der KLJB an die Deutsche Knochenspenderdatei (DKMS) hat Daniel Münch aus Hahnbach einen interessanten Vortrag über die DKMS gehalten und über eigene Erfahrungen berichtet. Durch die seit 1991 existierende Spenderdatei können 80 Prozent der Patienten einen Lebensretter finden. Doch da die Neuregistrierung eines Spenders 50 Euro kostet, ist die DKMS auf Spenden angewiesen, um die Datei weiter auszubauen und aufrechtzuerhalten.

Spenden kann man von 18 bis 55 Jahren. Daher wurden bei der Darstellung künftige Spender angesprochen. Ihnen wurde erklärt, warum eine Registrierung wichtig ist und welchen Ablauf eine Spende hat.

Daniel Münch erzählte, dass er vor einem Jahr selbst spendete und einem Menschen helfen konnte.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.