30.06.2017 - 17:40 Uhr
GebenbachSport

DJK Gebenbach testet gegen ASV Pegnitz Alle Jahre wieder

Viel Zeit bleibt der DJK Gebenbach nicht mehr, um sich auf die erste Bayernligasaison vorzubereiten. Und die Vorbereitung erfolgt derzeit weiter ohne Trainer Faruk Maloku, der nach einer Fuß-OP auch kommende Woche in der Klinik verbringen muss. Er hofft aber, in der letzten Vorbereitungswoche wieder ins Geschehen eingreifen zu können. In dieser wichtigen Phase ist jetzt besonders Co-Trainer Johannes Hager gefordert, mit der Mannschaft zu arbeiten und sie auf die Testspiele vorzubereiten.

von Autor LIKProfil

An diesem Wochenende stehen wieder zwei Tests auf dem Programm. Nach dem Gastspiel am Samstag, 1. Juli (14 Uhr), beim SV 08 Auerbach kommt am Sonntag, 2. Juli (17.30 Uhr), der ASV Pegnitz nach Gebenbach. Die Gäste sind nach fünf Jahren in der Landesliga Nord-Ost wieder in die Bezirksliga abgestiegen.

In der neuen Saison wird der ASV von Thomas Daschner trainiert. Der Auerbacher ist in der Region bekannt, betreute schon Grafenwöhr und den FV Vilseck. "Wir wollen in der neuen Runde gleich wieder angreifen", hat Sportlicher Leiter Steffen Weihrich den Abstieg abgehakt und gibt zugleich die Richtung für die Bezirksliga vor. Für die DJK sind die Oberfranken keine unbekannte Mannschaft. In den letzten beiden Jahren traf man sich in der Vorbereitung. 2015 verlor die DJK zu Hause mit 3:4, im Februar 2016 drehte sie den Spieß um und gewann auf Kunstrasen mit 4:1.

In den Testspielen gegen Schwabach (0:0) und Landesligaaufsteiger SV Raigering wechselten Licht und Schatten. Jetzt gilt es in den verbleibenden Testspielen die Neuzugänge weiter zu integrieren und in den richtigen Spielrhythmus zu kommen. Der Punktspielauftakt am Samstag 15. Juli hat es gleich in sich: es geht zum Absteiger Bayern Hof.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp