05.10.2017 - 09:28 Uhr
GebenbachOberpfalz

Kolumne: OTon Eine Freundin für immer

Man lernt in seinem Leben viele Menschen kennen. Die einen kommen, die anderen gehen, manche bleiben ein bisschen länger. Und irgendwann kommt ein Mensch, der einen Montag zum Samstag macht, mit dem eine Cola wie ein Cocktail schmeckt, und mit dem jedes Lied zum Lieblingslied wird: die beste Freundin.

Symbolbild: Andrew Matthews/PA Wire/dpa
von Marion Espach Kontakt Profil

Manche haben sich schon gemeinsam durch die Schulzeit gekämpft, Pausenbrote getauscht und zusammen Mathe-Nachhilfe genommen, nur um die andere abschreiben zu lassen, weil sie trotzdem nichts verstanden hat. Andere kennen sich vielleicht erst ein paar Jahre, haben sich während der Arbeit am Kaffeeautomaten oder bei einer  Raucherpause kennengelernt. Doch egal, wie viele Jahre sie schon zu deinem Leben gehört: Du willst sie nicht mehr missen.

Mit ihr kannst du kindisch sein und davon träumen, wie das Leben sein könnte, wenn du dich in manchen Situationen anders entschieden hättest, um am Ende doch zu sagen: Hey, alles gut. Nur mit ihr kannst du über Sinnlosigkeiten reden und gleichzeitig das Gefühl haben, dich gerade über das Wichtigste der Welt zu unterhalten. Und egal, wie viele Geburtstage du schon gemeinsam mit deiner besten Freundin gefeiert hast: Mit ihr fühlst du dich nie älter als 16.

Sie ist diejenige, die sich gemeinsam mit dir über etwas aufregt, ohne zu wissen, worum es überhaupt geht; die jemand Fremden nicht leiden kann, nur weil du ihn nicht magst und die erkennt, dass du genervt bist, ohne dass du es selbst merkst. Deine beste Freundin vertraut dir nicht nur ihre Sorgen, sondern auch ihren Haustürschlüssel an, obwohl sie weiß, dass sie ihn danach nie wieder sehen könnte. Und genau deshalb hebt sie wichtige Dinge für dich auf, weil sie dein Talent kennt, alles zu verlieren.

Bei ihr musst du dich nicht mit vielen Worten entschuldigen. Sie weiß auch so, wenn dir etwas leid tut und verzeiht dir, bevor du dir selbst verziehen hast. Und solange du sie hast, ist es egal, welcher Mensch wann und für wie lange in dein Leben tritt: Sie ist  derjenige, der bleibt.

OTon

Wir sind junge Mitarbeiter der Oberpfalz-Medien. Im „OTon“ werden wir in losen Abständen über das berichten, was uns im Alltag begegnet – was wir gut finden, aber auch, was uns ärgert. Dabei geht es weniger um fundierte Fakten, wie wir sie tagtäglich für unsere Leser aufbereiten, sondern um unsere ganz persönlichen Geschichten, Erlebnisse und Meinungen. Wir wollen zeigen, dass nicht nur in Hamburg, Berlin oder München Dinge passieren, die uns junge Menschen bewegen. Alle Teile dieser Kolumne sind zu finden unter onetz.de/oton.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.