19.04.2016 - 17:20 Uhr
GeorgenbergSport

„Grenzland“-Schützen Waldheim Christoph Wittmann holt Titel

Die Waldheimer "Grenzland"-Schützen haben spannende Wettkämpfe hinter sich. König, Vereinsmeister und Pokalsieger stehen fest.

Maria Hirnet (vorne, Mitte), Christoph Wittmann (vorne, Vierter von links) und Thomas Zinkl (vorne, Zweiter von links) sind die Regenten bei den Waldheimer "Grenzland"-Schützen. Sportleiter Martin Bock (hinten, links) zeichnete in der Königsfeier die Besten aus. Bild: pi
von Josef PilfusekProfil

Stellvertretender Schützenmeister Christoph Wittmann und Sportleiter Martin Bock waren zufrieden. "Es sind ganz gute Ergebnisse herausgekommen", blickte Bock zurück. In der Königsfeier am Samstag im Landhotel "Kastanienhof" zeichnete er die treffsichersten Schützen aus.

Die Ergebnisse

Beim Pokalschießen machte Michael Häring mit einem 6-Teiler das Rennen vor Bernhard Piehler (50) und Katharina Baier (64). Nina Heinle sicherte sich mit einem 98-Teiler den von Johann Lang zum 85. Wiegenfest gestifteten Geburtstagspokal und ließ Michael Häring (105) und Thomas Zinkl (258) hinter sich. Der Titel Jugend-Vereinsmeister 2016 ging an Thomas Zinkl, der 330 Ringe erzielt hatte, und sich über den von Ludwig Herrmann gestifteten Pokal freute. Ihm folgten Konstantin Völkl (278) und Laura Kneißl (271).

In der Luftgewehr-Schützenklasse siegte wie im Vorjahr Maria Hirnet, die für ihre 383 Ringe den von Dr. Peter Trstan gespendeten Pokal bekam. Die weiteren Plätze belegten Nina Heinle (381) und Stefan Schönberger (374). Christoph Wittmann holte sich in der Disziplin Luftpistole mit 360 Ringen den Titel und die von Johann Puff gestiftete Trophäe und verwies Stefan Schönberger (357) und Schützenmeister Anton Hirnet (355) auf die weiteren Plätze. Jugendkönig 2016 darf sich Thomas Zinkl nennen. Er gewann mit einem 622-Teiler vor Konstantin Völkl (905) bekam die von Josef Schönberger gespendete Scheibe.

Zur Schützenliesl proklamierte der Sportleiter Maria Hirnet (170) und überreichte den von Dr. Trstan zur Verfügung gestellten Pokal. Zweite wurde Andrea Kneißl (246). Schützenkette, Pokal (Dr. Trstan) und Scheibe überreichte Bock schließlich an Christoph Wittmann, der einen 185-Teiler erzielt hatte und für ein weiteres Jahr den Titel Schützenkönig führen darf. Platz zwei ging an Anton Hirnet (266). Dank sagte Bock am Ende noch allen Spendern der Pokale und Scheiben. "Unsere erste Mannschaft steigt erneut auf", freute sich der Sportleiter über die nicht mehr zu nehmende Meisterschaft des Teams in der Bezirksliga Nord. Nina Heinle, Maria Hirnet, Stefan Schönberger und Christoph Wittmann sowie Anton Hirnet als Ersatzmann treten damit in der neuen Saison in der Bezirksoberliga an.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp