05.03.2018 - 20:00 Uhr
Georgenberg

"Kaltwasser-Grill-Challange" in Georgenberg Spenden nach kalter Aktion

Schuhe und Strümpfe oder Socken runter und rein mit den nackten Füßen ins eiskalte Wasser zum Grillen: Die "Kaltwasser-Grill-Challenge" hat auch in der Grenzgemeinde Kreise gezogen. Gemeistert haben die nach dem Schneeballsystem funktionierende Aktion der Chor "Sound of Mountain", die Feuerwehr und Siedlergemeinschaft Waldkirch, der Pfarrgemeinderat und die Helfert vor Ort. Und das Beste an der Aktion: Am Freitag gab es reichlich Spenden.

Insgesamt 770 Euro aus den "Kaltwasser-Grill-Challenge"-Aktionen gibt es für gemeinnützige Einrichtungen. Bild: pi
von Josef PilfusekProfil

"Das ist für uns wieder ein Riesengeschenk", freute sich Herbert Putzer, Vorsitzender der Kinderkrebshilfe in der Region Oberpfalz-Nord, über die 300 Euro aus den Händen von Vanessa Auer im Namen von "Sound of Mountain". Dabei wies er darauf hin, "dass wir seit der Gründung 147 Familien unterstützt haben und in der Region längst anerkannt sind". Der aktuelle Mitgliederstand beträgt laut Putzer 413. Für die Helfer vor Ort überreichte Sprecher Markus Meyer an Putzer 80 Euro und freute sich selbst über die 210 Euro von Johanna Bauer für die Feuerwehr Waldkirch. "Die Helfer vor Ort kann jeder mal brauchen", wusste Bauer. "Als reiner Arbeitskreis finanzieren wir uns mit Spenden", wies Meyer hin. "Ihr zieht die Zukunft mit auf", sagte der Vorsitzende der Waldkirchner Siedlergemeinschaft, Matthias Kotschenreuther, zu Anja Thalhauser und überraschte die Leiterin der Kindertagesstätte mit 100 Euro. Sie wiederum beschenkte die Einrichtung mit 80 Euro vom Pfarrgemeinderat.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp