08.04.2018 - 20:00 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Katholischer Frauenbund in Neukrichen zu St. Christoph neu aufgestellt Julia Helgert nun Vorsitzende

In die Fußstapfen ihrer verstorbenen Mutter Hildegard tritt Julia Helgert. Sie übernimmt den Vorsitz des Katholischen Frauenbunds in Neukirchen zu St. Christoph.

Julia Helgert (mit Blumen Zweite von rechts) und Helga Essler (links daneben) stehen an der Spitze des Katholischen Frauenbundes, dessen Leistungen die Bezirksvorsitzende Martha Bauer und Pfarrer Julius Johnrose (von links) würdigen. Bild: pi
von Josef PilfusekProfil

Neukirchen zu St. Christoph. Laut Pfarrer Julius Johnrose "werden in der Geschichte der ganzen Welt Menschen besonders hervorgehoben und gelobt, die der Menschheit Hoffnung geschenkt haben". Mit seiner Aussage erinnerte der Geistliche an die im September 2017 plötzlich verstorbene Hildegard Helgert, die den Katholischen Frauenbund als Vorsitzende viele Jahre geprägt hatte. In ihre Fußstapfen ist in der Jahreshauptversammlung am Freitag Tochter Julia Helgert getreten. Sie war bereits Stellvertreterin gewesen. "Die Hoffnung gibt uns Zuversicht, inmitten des Schicksals und der Schwierigkeiten des Lebens weiterzugehen", sagte Johnrose, der den Frauenbund als "wichtige Säule unserer Pfarrei" bezeichnete und ergänzte: "Durch ihr vielseitiges Wirken tragen sie zu einer lebendigen Pfarrgemeinde bei."

Was die Gemeinschaft im vergangenen Jahr auf die Beine gestellt hatte, verdeutlichte Rita Völkl. Die Schriftführerin erinnerte an die vielen Aktionen und Veranstaltungen, darunter Kalligraphiekurs, Osterbasar, Bastelaktionen oder die Teilnahme am "kriTisch". Beifall erhielt Schatzmeisterin Karin Dunkl. Deren akribische Buchführung lobte Agnes Reber. Das Ergebnis der Neuwahlen: Vorsitzende Julia Helgert, Stellvertreterin Helga Essler, Schriftführerin Rita Völkl, Kassiererin Karin Dunkl, Beisitzerinnen Michaela Hauser, Jasmin Helgert, Angelika Hirnet, Klara Kick, Marita Osgyan, Martha Völkl, Waltraud Herrmann und Waltraud Frischholz, Kassenprüferinnen Christine Ditz und Bianca Schaller. Dazu kommt Pfarrer Julius Johnrose als Geistlicher Beirat.

"Somit haben wir unseren Mitgliederstand auf 62 erweitert", freute sich Julia Helgert, nachdem sie Bianca Schaller willkommen geheißen und zum Einstand neben Blumen das Frauenbund-Tuch übergeben hatte. Als nächste Events kündigte die Vorsitzende den Kalligraphiekurs am kommenden Samstag an, ferner den Seniorennachmittag am 29. April sowie die Feier der ersten Maiandacht am 1. Mai und sagte allen "Vergelt's Gott" für das vorzügliche Miteinander. Formsache war die Annahme der neuen Satzung des Diözesanverbandes.

"Ihr schaut weit über den Tellerrand hinaus", lobte Martha Bauer die vielseitigen Aktionen in Neukirchen zu St. Christoph. Damit stand für die Bezirksvorsitzende fest: "Ihr bedient alle Säulen." Das galt für Bauer sowohl für die Allgemeinbildung als auch für die Veranstaltungen mit Kindern. "Wir als Frauenbund müssen uns an die Gesellschaft anpassen." Deshalb appellierte sie, alte Zöpfe neu zu flechten. Damit gab sie den Start frei für den Kurzfilm "Die Abfahrt". Er ist eine Beispielgeschichte zu der Frage: Wie gelingt es, etwas anders zu machen und Neues zu versuchen?

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.