Landfrauen bestätigen Beante Frischholz als Ortsbäuerin
Vertrauen in Führungsduo

Ortsbäuerin Beate Frischholz (Dritte von links) und Stellvertreterin Katharina Helgert (Vierte von links) bleiben an der Spitze der BBV-Landfrauen. Bürgermeister Johann Maurer gratulierte zur Wahl. Über das Thema "Gesund bleiben" sprach Sicherheitsberaterin Petra Hager (links). Bild: pi
Vermischtes
Georgenberg
01.12.2016
108
0

Die Landfrauen der BBV-Ortsverbände Brünst, Dimpfl und Georgenberg haben gewählt. Am Dienstag gab es einen erneuten Vertrauensbeweis für Beate Frischholz als Ortsbäuerin.

Neuenhammer. Stellvertreterin der Oberrehbergerin ist auch in den kommenden fünf Jahren Katharina Helgert aus Hinterbrünst. Die Führungsriege ergänzen Maria Bock, Christa Ditz (beide aus Dimpfl), Waltraud Frischholz (Kühtränk), Beate Völkl (Hagenhaus) und Rita Völkl (Dimpfl, neu).

Im Rückblick sprach Frischholz von vielen Aktionen der BBV-Landfrauen in der Grenzlandgemeinde Georgenberg. Dabei hob sie vor allem die Kochkurse und Informationsveranstaltungen hervor. Lob für die Landfrauen kam von Bürgermeister Johann Maurer.

"Was kann ich machen, damit ich leistungsfähig, gesund und vital meinen Alltag meistern kann?" Antworten auf die Frage hatte Petra Hager in Hülle und Fülle. "Bleiben sie in Bewegung!", appellierte die bei der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau als Sicherheitsberaterin beschäftigte Agraringenieurin in ihrem kurzweiligen Vortrag.

Dazu gehört für sie unter anderem, auf Gewicht und Blutdruck zu achten oder gutes Essen und ausreichendes Trinken. "Pflegen sie Familie und Freundschaften", riet Hager eindringlich und verdeutlichte ihre Aussage mit dem Einklang von Körper, Geist und Seele.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.