13.08.2014 - 00:00 Uhr
GleiritschOberpfalz

Erster Flug der Jungtauben startet in Höchstadt 127 Preise errungen

von Alois KöpplProfil

Beim ersten Flug der Jungtauben startete das Flugleiterteam Johann Klier und Willibald Pirzer um 7.15 Uhr die 1 914 Brieftauben von 46 Züchtern der Reisevereinigung Nabburg'86 bei leicht bewölktem Himmel und Windstille im 106 Kilometer entfernten Höchstadt.

Darunter waren auch die 322 Tiere von acht Züchtern des Vereins Gleiritsch. Diese flogen 127 Preise nach Hause, was einem Durchschnitt von 39,4 Prozent entspricht. Damit erzielt der Verein mit den meisten Tieren der Einsatzstellen den fünftbesten Erfolg von 14 Vereinen der Reisevereinigung.

Die schnellste Taube des Vereins, zugleich vierte Taube der RV flog zum Sportfreund Bäumler in Grub. Seine 41 Tauben lagen mit zwölf Preisen knapp unter dem Durchschnitt. Mit der 27. Taube der Liste erzielte die Schlaggemeinschaft (SG) Kiener bei 51 geschickten Tieren und 25 Preisen ein weit darüber liegendes Ergebnis, nämlich 49 Prozent. Die 38. Taube des Fluges gehört dem Sportfreund Gollwitzer.

Der Rest seiner Tauben lies sich aber sehr viel Zeit. Anders die Renner der SG Prechtl. 25 Preise begannen mit dem 40. Platz und erreichten mit 55,6 Prozent das beste Ergebnis des Vereins. Der 81. Platz der Liste war der Beginn der 22 Preise bei 31 eingesetzten Tauben der SG Zanner.

Das zweitbeste prozentuale Ergebnis erreicht die SG Galli. Ab der 93. Stelle der Liste kommen die 26 Preistauben mit 49,1 Prozent zum Erfolg. Beim Flug mit den Jungtauben meldet sich der Sportfreund Müller wieder zurück. 17 Preise bei 41 eingesetzten Tieren sind das Ergebnis. Die SG Zirwick wird mit einem unter dem Durchschnitt liegendem Ergebnis hoffen, dass dieser Flug nur ein Ausrutscher war.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp