29.06.2017 - 20:00 Uhr
GleiritschOberpfalz

Neuwahlen beim Krankenpflegeverein Gleiritsch Führungswechsel nach 34 Jahren

Der Krankenpflegeverein ist gerade für junge Menschen eine Option, meint Vorsitzender Erich Zimmerer. Warum sich das lohnt, suchte er bei einer Bilanz deutlich zu machen. Er selbst ist mit gutem Beispiel vorangegangen.

Zum neuen Vorstandsteam des Krankenpflegevereins gehören (von links) Renate Lorenz, Michael Pretzl, Willi Scheuerer, Pfarrer Johann Wutz (Vorsitzender), Martina Meier, Erich Zimmerer und die Pflegedienstleiterin bei der Caritas-Sozialstation Oberviechtach Christiane Böhm. Bild: akp
von Alois KöpplProfil

(akp) "Keiner kann wissen, ob er nicht einmal Hilfe in Anspruch nehmen muss", gab Zimmerer zu bedenken. Nach 34 Jahren an der Spitze des Krankenpflegevereins überließ er die Führung allerdings einem Anderen.

Nach einem Gottesdienst für die verstorbenen Vereinsmitglieder in der Expositurkirche Maria Magdalena ging Vorsitzender Zimmerer auf die Aufgaben des Krankenpflegevereins ein. Demnach "leistet der Verein bereits seit über drei Jahrzehnten in Zusammenarbeit mit der Caritas-Sozialstation Oberviechtach hervorragende Arbeit für die Pflegebedürftigen in der Gemeinde Gleiritsch und in anderen Gebietskörperschaften".

Im gewohnten Umfeld

Momentan hat der Krankenpflegeverein 106 Mitglieder in 61 Familien-Verbänden. Mit Hilfe des Vereins könne die Sozialstation kranken und hilfsbedürftigen Menschen die Möglichkeit geben, im gewohnten familiären und sozialen Umfeld nach ihren Vorstellungen und mit ihren individuellen Bedürfnissen zu leben. "Ihre Selbstständigkeit soll solange wie möglich erhalten bleiben", stellte Zimmerer die Vorteile dieser Kooperation heraus.

Sinnvolle Ergänzung

Die enge Vernetzung zwischen dem Krankenpflegeverein und der Caritas helfe, die professionelle Dienstleistung im Pflegebereich an den Kranken und ihren Angehörigen in den Gemeinden zu ergänzen.

Die Förderbeiträge der Krankenpflegevereine seien für die Sozialstation unverzichtbar. Darum sollten gerade auch jüngere Menschen die Anliegen des Krankenpflegevereins durch eine Mitgliedschaft unterstützen, "zumal sie in jungen Jahren mit noch sehr geringen Beiträgen Mitglied werden können", wie Pfarrer Johann Wutz feststellte. Bei der anschließenden Neuwahl unter Leitung von Christiane Böhm wurde Pfarrer Johann Wutz zum Vorsitzenden gewählt. Urgestein Erich Zimmerer übernahm nach 34 Jahren im Vorsitz das Amt des Stellvertreters. Maria Irlbacher, ebenfalls seit Vereinsgründung ehrenamtlich als Kassenverwalterin aktiv, verzichtete auf eine erneute Wahl.

Neuwahl

Neuer Vorsitzender des Krankenpflegevereins ist Pfarrer Johann Wutz mit Stellvertreter Erich Zimmerer. Renate Lorenz (Kasse), Martina Meier (Schriftführerin), Michael Pretzl und Willi Scheuerer (Kassenprüfer) gehören ebenfalls zu dem neuen Vorstandsteam. (akp)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.