15.12.2017 - 16:44 Uhr
GleiritschOberpfalz

Reisevereinigung Nabburg ehrt beste Brieftaubensportler Mit Schönheit und Leistung

Als Nachrichtenübermittler sind sie zwar nicht mehr gefragt, doch nach wie vor sind Brieftauben faszinierende Tiere. Züchter aus 16 Vereinen frönen ihrem Hobby in der Reisevereinigung Nabburg. Ihre Passion hat auch einen prominenten Gast begeistert.

Landrat Thomas Ebeling (Zweiter von links) sowie RV-Vorsitzender Willibald Pirzer (von rechts) und Bürgermeister Hubert Zwack gratulierten den erfolgreichen Züchtern der Reisevereinigung zu ihren Erfolgen. Bilder: akp (2)
von Alois KöpplProfil

Bei einem Züchterabend in der Gastwirtschaft Liebl ehrte die Reisevereinigung (RV) Nabburg ihre Meister und Ausstellungssieger für die schönsten Tauben. Dabei betonte Vorsitzender Willibald Pirzer, dass der RV 16 Vereine - von Wackersdorf bis Wernberg - angehören, auch Brieftaubensportler aus dem Landkreis Neustadt/WN zählen zur Gruppierung.

Mit Wetter zu kämpfen

Sein Dank galt dem Verein "Gut Flug" Gleiritsch und dem Helferteam um Ambros Galli für die Organisation der vorhergehenden Brieftaubenausstellung (wir berichteten). Dabei seien "nicht nur Schönheit, sondern auch Leistungstauben" zu bewundern gewesen. In seinem Rückblick ging Pirzer RV auf die 13 Flüge im Altflug sowie die Reisen der Jungtauben ein. Nach seinen Worten machten teilweise "extreme Wetterschwankungen das Leben der Brieftaubensportler im vergangenen Flugjahr schwer".

Schirmherr und Bürgermeister Hubert Zwack gratulierte allen Preisträgern, sowohl den Leistungsfliegern als auch den Besitzern der schönsten Tiere. Das Gemeindeoberhaupt freute sich auch, dass "jüngere Gesichter" unter den Anwesenden waren, damit die alte bayerische Tradition Brieftaubensport weiterhin fortbestehen kann. Denn das Nachwuchsproblem plage viele Vereine.

Landrat Thomas Ebeling bezeichnete die Ausstellung der Reisefreunde als "eine wichtige Veranstaltung" im Landkreis und zeigte sich fasziniert, mit wie viel Engagement die Brieftaubensportler ihrem Hobby nachgehen. Er dankte allen, die sich für das Ehrenamt einsetzen, da dies eine wichtige Stütze der Gesellschaft ist. Ambros Galli, Vorsitzender von "Gut Flug" Gleiritsch, dankte Landrat Ebeling und Bürgermeister Hubert Zwack sowie Preisrichter Konrad Meierhofer und Gastwirtin Maria Liebl für die Unterstützung. Er erwähnte auch zahlreiche Förderer und Gönner, die Spenden und Sachpreise gestiftet hatten. Er freute sich, dass so viele Besucher den Weg nach Gleiritsch gefunden hatten, um sich aus erster Hand über den Brieftaubensport zu informieren.

Urkunden-Marathon

Der Nikolaus schaute zusammen mit dem Krampus ebenfalls vorbei und sprach in Reimform, ohne zu persönlich zu werden, das eine oder andere "Problem" in der RV an. In einem anschließenden Ehrungs-Marathon standen die Preisträger für den Altflug, den Jungflug, die RV-Meisterschaft des Verbandes, den Wettbewerb der Zeitschrift "Die Brieftaube", die RV-Meisterschaft Nabburg im Mittelpunkt. Auszeichnungen gab es für Meisterschaft (RV-AS-Punkte), sowie die RV-Meister in B und C-Klasse.

Außerdem auch für die Gewinner von Männchen-Meisterschaft, Weibchen-Meisterschaft, Jährigen-Meisterschaft, RV-Vorbenannten-Meisterschaft und RV-Jungtier-Meisterschaft bis hin zur Jugend-Meisterschaft 2017. Als Belohnung gab es Sachpreise, Urkunden und Pokalen.Die Brieftaubenausstellung der Reisevereinigung Nabburg nutzte Tierfreund und Hundeprofi Landrat Thomas Ebeling zur "Fortbildung". Er war anschließend vollauf begeistert vom Engagement der Züchter. "Ich habe zwar noch nicht alles, was den Brieftaubensport betrifft, verstanden", meinte er augenzwinkernd, "aber was Sie hier ehrenamtlich leisten, ist bemerkenswert." Brieftaubenzüchter von Wackersdorf bis nach Wernberg und aus Teilen des Landkreises Neustadt hatten ihre Tauben zur Ausstellung in den Liebl-Saal nach Gleiritsch gebracht.

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.