20.08.2014 - 00:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Bei Aufprall Autodach deformiert: 82-Jähriger E-Bike-Fahrer schwebt in Lebensgefahr

Bild: mor
von Redaktion OnetzProfil

Lebensgefährlich verletzt musste das Rote Kreuz einen 82-jährigen Grafenwöhrer am Mittwoch morgen ins Klinikum Weiden bringen. Laut Polizei verletzte sich der Fahrer bei einem Unfall auf der B299. Gegen 8.25 Uhr überquerte er mit einem E-Bike und ohne Kopfschutz die Bundesstraße, dabei erfasste ihn ein Ford Focus in dem ein 33-jähriger US-Soldat saß. Das Unfallopfer war mit seiner Ehefrau auf dem Radweg von Grafenwöhr in Richtung Pressath unterwegs.

Etwa einen Kilometer nach dem Ortsausgang wollten sie die Straße überqueren, um auf einem Waldweg Richtung Bärnwinkel zu fahren. Der Frau gelang dies problemlos. Den Ehemann erfasste das Auto, das in Richtung Pressath unterwegs war. Laut Polizei zeigten die Spuren, dass der Autofahrer nach links ausweichen wollte. Dennoch erfasste er den Mann frontal. Der 82-Jährige prallte so stark auf die Windschutzscheibe, dass sie zerbrach und das Autodach eingedrückt wurde. Danach schleuderte der Mann zurück auf die Fahrbahn. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt brachte das Rote Kreuz den Schwerstverletzte ins Klinikum Weiden.

Es besteht akute Lebensgefahr. Die Staatsanwaltschaft Weiden bestellte einen Gutachter zur genauen Klärung des Unfallhergangs. Die Polizei stellte dazu Auto und E-Bike sicher. Beide Fahrzeuge sollen in Kemnath untersucht werden. Ein Alkotest beim Autofahrer verlief negativ. Während der Unfallaufnahme sicherten 16 Einsatzkräfte der Feuerwehr Pressath die Unfallstelle ab und regelten den Verkehr. Die Straße war bis gegen 13.15 Uhr halbseitig gesperrt. Den Gesamtschaden gibt die Polizei mit etwa 6200 Euro an.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.