HSG Zander nutzt Gelände bei Steinfels für neue Zwecke
Asphaltwerk wird abgebaut

Lokales
Grafenwöhr
02.05.2013
26
0

Da Mantel für das Gewerbegebiet "Steinfels" einen Bebauungsplan aufstellt, wurde die Nachbarstadt Grafenwöhr um eine Stellungnahme gebeten. Der Stadtrat hatte in seiner Sitzung keine Einwände dagegen.

Der Eigentümer des Grundstücks, die HSG Zander FS, hat ihren großen Standort in Grafenwöhr aufgelöst. Nun möchte das Unternehmen das eigene Grundstück in Steinfels als neuen "alten" Stützpunkt gemeinsam mit der Schwester HSG Zander CLS für die Nord-Oberpfalz für Bau und Wartung von Straßenbeleuchtungen weiterführen.

Das Grundstück befindet sich an der Straße zwischen Hütten und Steinfels. In der Vergangenheit wurde das Areal als Kiesabbaufläche, Asphaltmischwerk und Lagerstätte genutzt.

Kein Kiesabbau mehr

Nachdem HSG Zander den Abbau von Pegmatitsand im Geltungsbereich des Bebauungsplanes nicht weiter verfolgt und auch die Asphaltmischanlage außer Betrieb ist, wurde die Genehmigung für die Asphaltmischanlage nach dem Bundes-Immissionsschutz-Gesetz (BImSchG) an das Landratsamt zurückgegeben.

Die Asphaltmischanlage soll abgebaut und verkauft werden. Lediglich die bestehenden Gebäude des Asphaltmischwerkes sollen für den Standort weiter genutzt werden.
Kies wird künftig nicht mehr abgebaut. Beide Stützpunkte sollen auf dem Grundstück Steinfels 29 zusammengelegt werden. Die Lagerhallen für Baumaterialien wurden bereits gemäß Baugenehmigung vom November 2011 errichtet. Das Landratsamt hat als Auflage zur Baugenehmigung im Jahre 2011 die Flächenumwandlung in ein Gewerbegebiet ausgesprochen.

Sinnvolle Nutzung

Die Anordnung in der ehemaligen Kiesgrube gewährleistet einerseits die geforderte Anbindung, anderseits ist das Gelände nur schwer oder gar nicht einsehbar. Ein Großteil der Flächen im Geltungsbereich des Bebauungsplanes war bereits vorher mit Asphaltflächen überbaut. Die neu zu schaffenden Ausgleichsflächen unterstützen die ökologisch sinnvolle weitere Nutzung, heißt es in der Begründung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.