23.08.2014 - 00:00 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Ministranten genießen Urlaub in den Salzburger Bergen Action und Erholung

Urlaub, Erholung und doch "Action" mit einem tollen Programm hatten die Ministranten beim "Mini-Urlaub 2014" in den Salzburger Bergen. Kaplan Thomas Thiermann und die Gruppenleiter begleiteten die Messdiener-Schar nach Österreich.

von Autor MORProfil

Mit dem Bus und Stammfahrer Matthias Rubner am Steuer ging's Richtung Süden. Zwischenstopp wurde am Chiemsee eingelegt, um mit dem Schiff zur Herreninsel zur fahren. Bei der Führung durch Schloss Herrenchiemsee, erfuhren die Minis, dass das Original in Versailles steht.

Im Jugendgästehaus Lindenhof in Eben im Pongau gingen die Grafenwöhrer in Quartier. Mit dem Basteln von Zimmerschildern und einem Spieleabend wurde der erste Tag beendet.

Am Sonntag wurde nach dem Frühstück ein Gottesdienst in Hüttau besucht, Entspannung gab's beim Badenachmittag am See. Der legendäre Märchenabend mit dem Märchen "Prinzessin auf der Erbse" stand auf dem Abendprogramm.

Ein Quiz, bei dem die Köpfe rauchten, der Besuch in der Kitzlochklamm, Brett- und Kartenspiele, Kicker-Tunier, Montagsmaler, das Batiken von T-Shirts, eine Mini-Playback-Show und Disco sorgten an den Tagen im Gästehaus und an den Abenden für Abwechslung.

Sumo-Wettkampf

Ein besonderer Höhepunkt war das spannende Sumo-Ringen mit anschließender Meditation zum Entspannen nach den Kämpfen. Beim Supertalent musste jede Zimmer-Belegschaft Einfallsreichtum und Können unter Beweis stellen. Ausdauer war bei der Schnitzeljagd gefordert. Weitere Glanzpunkte des Urlaubs waren der Nachmittag in der Erlebnis-Wasserwelt Amadé in Wagrain und der Tag in Salzburg mit Stadtführung und Zeit zur freien Verfügung.

Messfeier fehlt nicht

Hoch hinaus ging es mit der Grafenbergbahn, um anschließend auf dem Grafenberg bei Wagrain mit seinen Erlebnisspielplätzen zu Wandern. Gemeinsam wurde der Gottesdienst vorbereitet, den Kaplan Thomas Thiermann zelebrierte. Nach langem Stau auf der Autobahn, wurde am Heimreisetag sicher wieder der eigene Kirchturm erreicht.

Der Dank der Messdiener-Schar galt Kaplan Thomas Thiermann, Ministranten-Mama Bianca Regner-Hofmann, Busfahrer Matthias Rubner und den Gruppenleitern für das Organisieren der Reise.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp